Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
10 Tage vor
By motogp.com

Arenas setzt mit P1 am Freitag die Messlatte in der Moto3™

Vor der Titelentscheidung am Sonntag hat der WM-Führende seine Autorität in Portimao bekräftigt...

Albert Arenas vom Gaviota Aspar Team hat das titelentscheidende Moto3™-Wochenende bestmöglich begonnen, indem er beim Grande Premio MEO de Portugal die schnellste Runde des Freitags gefahren ist. Der WM-Führende führte bis zum Schluss den Moto3™ Rookie des Jahres 2019, Jeremy Alcoba von Kömmerling Gresini Moto3, auf dem Algarve International Circuit an.

Support for this video player will be discontinued soon.

Moto3™ FP2 beim Grand Prix von Portugal

Alle 31 Fahrer der Leichtgewichtsklasse konnten sich dank einer weiteren längeren Session verbessern. Der Pacesetter vom Freitagmorgen, Jaume Masia (Leopard Racing), rutschte auf den fünften Platz ab, obwohl er vier Zehntelsekunden schneller war. Arenas war jedoch einen Zacken besser und fand weit über eine Sekunde nach der ersten Session, wodurch er der erste Moto3™-Fahrer war, der eine Runde unter 1:48 in Portimao fuhr. Landsmann Alcoba lag zwei Zehntel hinter auf P2 und Tatsuki Suzuki von SIC58 Squadra Corse drei Zehntel hinter Arenas '1:47.987 auf dem dritten Platz.

Raul Fernandez von Red Bull KTM Ajo beendete den Tag als Vierter, nachdem er seinen jüngereren Bruder, Adrian Fernandez, versuchte im Schlepptau zu besseren Zeiten zu verhelfen, damit dieser den verletzten Filip Salac im Rivacold Snipers Team würdig ersetzen kann. Masia wurde indes Fünfter, 0,056 Sekunden vor Leopard Racing-Teamkollegen Dennis Foggia.

Nur drei Tausendstelsekunden hinter dem Italiener liegt Deniz Öncü (Red Bull KTM Tech3) auf dem siebten Platz, und Titelanwärter Tony Arbolino (Rivacold Snipers Team) liegt auf dem achten Platz nur zwei Tausendstelsekunden hinter dem jungen Türken.

Nach einem großen Schrecken heute Morgen, bei dem ihm das Heck beinahe in 15. Kurve weggerutscht ist, kehrte Ai Ogura vom Honda Team Asia von P26 zurück und holte sich im FP2 den neunten Platz, was bedeutet, dass alle drei Meisterschaftskandidaten am Eröffnungstag auf einem provisorischen Q2 Platz liegen. Stefano Nepa vom Gaviota Aspar Team belegte den letzten Platz in den Top Ten vor Romano Fenati vom Sterilgarda Max Racing Team, der trotz eines Sturzes in Kurve 15 nach dem zweiten Platz im FP1 den elften Platz belegte.

Top 10 kombiniert:
1. Albert Arenas (Gaviota Aspar Team) - 1: 47,987
2. Jeremy Alcoba (Kömmerling Gresini Moto3) + 0,201
3. Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) + 0,374
4. Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) + 0,385
5. Jaume Masia (Leopard Racing) + 0,519
6. Dennis Foggia (Leopard Racing) + 0575
7. Deniz Öncü (Red Bull KTM Tech 3) + 0,578
8. Tony Arbolino (Rivacold Snipers Team) + 0,580
9. Ai Ogura (Honda Team Asia) + 0,614
10. Stefano Nepa (Gaviota Aspar Team) + 0,677

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen