Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
10 Tage vor
By motogp.com

Zarco holt sich mit Freitags P1 frühen Vorteil an der Algarv

Der Franzose belegt an einem brillanten Tag 1 in Portimao den ersten Platz, weniger als eine halbe Sekunde trennen die Top-11-Fahrer

Am Ende des ersten freien Trainings am Freitag auf dem Algarve International Circuit setzte Johann Zarco von Esponsorama Racing im MotoGP™ FP2 eine 1:39.417, um das Feld in den Qualifikationstag zu führen. Der Franzose landete 0,119s vor Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP). Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) vervollständigte die Top Drei, nachdem alle Fahrer ihre Zeiten in der zweiten 70-Minuten-Stint verbesserten.

Sechs Minuten nach Beginn der Sitzung gab es jedoch den ersten MotoGP™-Sturz des Wochenendes. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) ging in Kurve 8 zu Boden, nachdem ihm das Vorderrad seiner GSX-RR eingeklappt war. Aleix Espargaro führte zu dieser Zeit mit einer 1:40.969, weniger als eine Sekunde von Oliveiras FP1-Tempo entfernt.

Support for this video player will be discontinued soon.

1

Michelins Plan für den PortugalGP

Zarco legte eine Zeit von 1:40.723 nach, um knapp eine Stunde vor Schluss an der Spitze zu stehen. Bei Streckentemperaturen von fast 10 Grad mehr zu heute Morgen experimentierten viele Fahrer mit dem harten Hinterreifen. Ein Fahrer, der die Strecke nicht erst erlernen muss, ist Oliveira. Nachdem er im FP1 die Führung übernommen hatte, fuhr der Heimheld im FP2 mit 0,3 Sekunden Vorsprung erneut an die Spitze, blieb aber dennoch ein Zehntel hinter seiner FP1-Zeit zurück. Der portugiesische Fahrer hatte sichtlich Spaß.

Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) und Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) sprangen im FP2 vor Bradl, der zwischenteitlich die Führung inne hatte, reihten sich aber hinter Oliveira ein. Morbidelli fuhr 35 Minuten vor dem Ende auf den zweiten Platz. In der kombinierten Wertung war das gut genug für P5, während die Top 4 aus Oliveira, Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP), Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) und sein Teamkollege Lorenzo Savadori bestand, die zu diesem Zeitpunkt alle noch nicht schneller gefahren waren als am Morgen.

33 Minuten vor dem Ende verlor Nakagami in Kurve 4 Kontrolle über sein Vorderrad und landete unverletzt im Kies. Nach zwei schnellen Runden in Folge war es eine KTM Doppelführung an der Spitze, nachdem sich Pol Espargaro (Red Bull KTM Factory Racing) auf Platz P2 geschoben hatte, weniger als ein Zehntel von Oliveira entfernt. 

Support for this video player will be discontinued soon.

MotoGP™ FP1 beim Grand Prix von Portugal

Valentino Rossi (Monster Energy Yamaha MotoGP) stürzte dann in Kurve 4, Fahrer ok, als Bradl auf Platz 1 zurückkehrte. Marc Marquez' Ersatzmann und HRC-Kollege Crutchlow waren jetzt unter den ersten vier, als überall auf den Bildschirmen rote Sektoren auftauchten. Morbidelli fuhr die beste Zeit des Wochenendes - eine 1:40.079 -, um Oliveira vom Gesamt-P1 zu verdrängen. Letzterer schoss dann aber vor Bradl auf den zweiten Platz.

Viñales lag demnach vor Bradl, als der Spanier zu einer erneuten Attacke ansetzte, um die erste unter 1:40er-Runde des Wochenendes zu drehen. Viñales setzte eine 1:39.931, um mit weniger als 15 Minuten auf der Uhr die Führung zu übernehmen. Oliveira reagierte sofort und kam auf ein Zehntel an Viñales heran. Mit noch 11 verbleibenden Minuten im FP2 trennten nur 0,8 Sekunden die führenden 18 Fahrer. Mit frischem Michelin-Gummi legte Miller mit einer 1:39.895 auf der Soft-Soft-Kombination nach, um Platz 1 zu verbuchen. Nakagami und Weltmeister Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) rückten indes unter die unter die ersten vier vor. 

Zarco aber wollte es wissen und so fuhr der Franzose eineinhalb Zehntel schneller, bevor Miller sich erneut verbesserte, um diese Lücke wieder auf weniger als ein Zehntel zu verringern. Das FP2 wurde hitzig. Viñales schoss dank einer 1:39.664 auf dem ersten Rang. Da blieb er jedoch nicht lange, denn Zarco setzte sich fast eine Viertelsekunde vor Viñales und plötzlich war Oliveira auf P10 zurückgefallen...

Quartararo und Aleix Espargaro verbesserten dann ihre Zeiten, Brad Binder (Red Bull KTM Factory Racing) war jetzt Vierter, als eine schillerndes FP2 allmählich zu Ende ging. Oliveira verbesserte seine Zeit, konnte aber in seiner vorletzten Runde die Top 10 nicht mehr erreichen und auch Mir lag außerhalb der vorläufigen Q2-Plätze. Viñales fuhr noch einmal schneller, um sich in seiner letzten Runde P2 zu sichern.

Ein stürmisches Ende des Eröffnungstages auf dem Algarve International Circuit sah Johann Zarco an der Spitze. Der Ducati-Mann war im FP1 noch 14., während Mir den Tag auf P6 beendete, nur 0,009 Sekunden vor Andrea Dovizioso (Ducati Team), Pol Espargaro, Miller und Morbidelli, die die Top 10 vervollständigten.

Nach vielem hin und her verlieren Nakagami und Oliveira am Freitag ihre Top 10 Plätze, obwohl sie nur eine halbe Sekunde vor Zarco entfernt liegen. Der Heimfavorit und FP1-Pacesetter hätten das sicherlich nicht erwartet. 

Was für ein Eröffnungstag in Portimao für die MotoGP™-Fahrer. Ein atemberaubender Austragungsort sorgte für ein atemberaubendes Ende des ersten Wettkampftages und bereitet uns sehr gut auf ein äußerst spannendes Qualifying an der Algarve vor. Schalte am Samstag um 09:55 Uhr Ortszeit (GMT +0) für das FP3 wieder ein.

Top 10:
1. Johann Zarco (Esponsorama Racing) - 1: 39,417
2. Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0,119
3. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) + 0,228
4. Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) + 0,275
5. Brad Binder (Red Bull KTM Factory Racing) + 0,280
6. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) + 0,315
7. Andrea Dovizioso (Ducati Team) + 0,324
8. Pol Espargaro (Red Bull KTM Factory Racing) + 0,366
9. Jack Miller (Pramac Racing) + 0,403
10. Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) + 0,471

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen