Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
6 Tage vor
By motogp.com

Quartararo erringt Le Mans Pole in packendem MotoGP™ Q2

Nach einem sensationellen MotoGP™-Qualifying schnappt sich der Franzose auf heimischen Boden seine drittei Pole im Jahr 2021

Von der Arm-Pump-Operation zur Pole-Position auf heimischen Boden – Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) liefert an diesem äußerst wechselhaften Samstag in Le Mans ein phänomenales Qualifying beim SHARK Grand Prix von Frankreich. Auf einer weitestgehend trockenen Strecke setzte der Franzose in seiner letzten fliegenden Runde eine 1:32.600, um Teamkollege Maverick Viñales um 0,081 Sekunden zu schlagen. Der spanische GP-Sieger Jack Miller (Ducati Lenovo Team) steht ebenfalls wieder in der ersten Reihe, während sein Teamkollege und der Meisterschaftsführende Francesco Bagnaia vom 16. Startplatz angreifen muss, wenn am Sonntag die Lichter ausgehen.

Gleich am Ende des vierten Freien Trainings machten sich dicke Regenwolken breit, die auch genau das lieferten, was sie prophezeiten: Regen. Dies bedeutete, dass das MotoGP™ Qualifying als Regensession gestartet wurde. Der WM-Führende Bagnaia und das Team Suzuki Ecstar-Duo Joan Mir und Alex Rins erwarteten alle, es noch in das Q2-Shootout, zu schaffen.  

Auch wenn der amtierende Weltmeister, Joan Mir, das Tempo vor seinem Teamkollege Rins in der Anfangsphase vorgab und die beiden sie entscheidenen Positionen P1 und P2 besetzten, änderte sich mit einsetzender Sonne alles, denn zügig trockneten Teile der Rennstrecke wieder auf. Aleix Espargaro schlug fünf Minuten vor Schluss Mirs 1:44.720 um 0,275 Sekunden, während Bagnaia auf Platz 7 lag. Danilo Petrucci (Tech3 KTM Factory Racing) verdrängte Mir schließlich auf P3 und somit aus den Q2-Aufstiegsplätzen.

Es war die letzte Chance im ersten Qualifying, als 10 Fahrer rote Splits im ersten Sektor aufleuchten ließen. Mir war im dritten Sektor 0,7 Sekunden schneller und kehrte an die Spitze zurück, aber dann kam doch wieder alles anders! Luca Marini (SKY VR46 Avintia), Lorenzo Savadori (Aprilia Racing Team Gresini), der zuvor in der letzten Kurve gestürzte Aleix Espargaro waren alle auf P1-Kurs. Trotz dessen Mir seine Zeit ein weiteres Mal verbesserte, machten ihm ein zwei spitzbübische Italiener einen Strich durch die Rechnung.

Marini, der direkt hinter seinem guten Freund Bagnaia steckte, griff nach P1, um Mir und 'Pecco' ebenfalls zu verdrängen. Dann schoss Savadori mit 0,8 Sekunden Vorsprung an die Spitze des Fahrerfeldes, eine atemberaubende Runde, die bedeutete, dass sowohl Aleix Espargaro als auch für Mir und Bagnaia der Tag an dieser Stelle zu Ende war.. Ein unwirkliches MotoGP™ -Eröffnungs-Qualifying und eine großartige Leistung von Savadori und Marini.

MotoGP™ Q1: Wer hat den Sprung ins Q2 gemeistert?

Zu Beginn des Pole-Kampfes mussten Entscheidungen getroffen werden. Mit Beginn des zweiten Qualifyings war kein Regen mehr gefallen, und wir sahen, wie Valentino Rossi und Petronas Yamaha SRT-Teamkollege Franco Morbidelli auf glatten Reifen die Session eröffneten. Hatten sie sich nach seinem atemberaubenden Moto3™-Qualifying von VR46 Acadamy-Fahrer Andrea Migno (Rivacold Snipers Team) inspirieren lassen?

Quartararo übernahm in der Anfangsphase mit einer 1: 39.715 die Führung, aber die Fahrer auf Slicks sorgten in kürzester Zeit für unzählige rote Sektoren auf den Zeitbildschirmen. Miller knallte dann eine Zeit auf den Asphalt, die um 1,2 Sekunden schneller warm als jeder andere. Pol Espargaro landete auf dem zweiten Platz, wodurch Quartararo und Savadori stempelten auf P3 und P4 abrutschten. Unglaublich, aber Miller verbesserte sich erneut um eine Sekunde, wobei Pol Espargaro sein engster Herausforderer blieb.

Als die Fahrer sich allmählich an die Bedingungen gewähnten und die Reifen auf Temperatur waren, verbesserten sich nahezu alle Zeiten. Marc Marquez gesellte sich vier Minuten vor Schluss zu seinem Teamkollegen in die ersten Reihe, während Nakagami die dritte Honda unter den ersten vier platzierte.

Marc Marquez besiegte seinen Teamkollegen Pol Espargaro um 0,113 Sekunden, bevor sich auch Nakagami auf P2 schob und es zu einer Honda-Dreifachführung machte. In Kurve 1 schien sich derweil der Regen zu verschlimmern, aber das Qualifying war noch lange nicht vorbei. Plötzlich setzten Viñales und Zarco rote Sektoren, ebenso wie Quartararo.

Viñales war der erste, der die Ziellinie überquerte und sich die Pole Position von Marc Marquez schnappte. Zarco platzierte seine GP21 auf dem zweiten Platz, wobei Morbidelli auch die Zeit der Nummer 93 übertrumpfte. Quartararo aber war der Fahrer, den man unbedingt noch beobachten sollte , als 'El Diablo' im letzten Sektor alles aufs Spiel setzte, um so die Zeit seines Teamkollegen um 0,081 Sekunden zu schlagen. Miller schnappte sich ebenfalls in letzter Sekunde einen Platz in der ersten Reihe. 

Der Qualifying-Samstag gehörte zum dritten Mal in Folge Fabio Quartararo. Von der Arm-Pump-Operation zur Pole beim HeimGP – welch fantastische Geschichte für den französischen Nationalhelden. Viñales hofft auf ein trockenes Rennen, wenn er aus der Mitte der ersten Reihe startet. Miller war überglücklich mit seinem zweiten Start aus der ersten Reihe in Folge. 

Die letzten fliegenden Runden von Morbidelli und Zarco untermauerten ihre solide Startpositionen für den GP von Frankreich. Marc Marquez' erster Angriff auf die Pole Position der Saison war dramatisch. Es war trotz der Prügel seiner Konkurrenten ein weiterer guter Tag für den achtfachen Weltmeister, aber es ist auch das erste Mal seit 1982, dass Honda im Qualifying in Le Mans nicht unter den ersten vier gelandet ist. Dabei sah es so aus, als würde es eine reine erste Honda-Reihe geben, aber sowohl Nakagami als auch Pol Espargaro, der in Kurve 7 einen späten Sturz erlitt, mussten zuschauen, wie sie in den letzten Sekunden des Q2 bis in Reihe 3 auf P7 und P8 zurückgedrängt wurden. Rossi konnte seine Zeit auch in der letzten Runde verbessern, um sich einen tollen neunten Platz zu sichern. Miguel Oliveira (Red Bull KTM Factory Racing) vervollständigt die Top 10 vor den Absolventen des ersten Qualifyings, Savadori und Marini.

Ein französisches GP-Qualifying für die Ewigkeit mit einem Franzosen auf der Pole Position. Wie kann der Sonntag dies noch toppen? Um 14:00 Uhr Ortszeit (GMT + 2) werden wir es herausfinden....

Q2 Ergebnisse:
1. Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) – 1:32.600
2. Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0.081
3. Jack Miller (Ducati Lenovo Team) + 0.104
4. Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) + 0.166
5. Johann Zarco (Pramac Racing) + 0.277
6. Marc Marquez (Repsol Honda Team) + 0.437
7. Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) + 0.520
8. Pol Espargaro (Repsol Honda Team) + 0.550
9. Valentino Rossi (Petronas Yamaha SRT) + 0.791
10. Miguel Oliveira (Red Bull KTM Factory Racing) + 1.276
11. Lorenzo Savadori (Aprilia Racing Team Gresini) + 1.658
12. Luca Marini (SKY VR46 Avintia) + 1.665

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen