Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
17 Tage vor
By motogp.com

Gardner vs Fernandez: Ein weiterer Kampf der Titanen?

Mit klugem Köpffchen holte der Aussie in Mugello seinen ersten Sieg des Jahres. Aber jetzt machen wir uns auf zum HeimGP des Rookies…

Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo) war bereits ein einmaliger Grand-Prix-Sieger als er sich auf den Weg nach Mugello machte. In 2021 aber hatte es noch nicht für die oberste Stufe gereicht. Der Australier hat seine Form in dieser Saison fast schon perfektioniert, obwohl die Kirsche auf dem Törtchen eben noch fehlte... zumindest bis zum Triumph in Italien. Jetzt, nachdem er seinen Teamkollegen in der letzten Runde in einem der engsten Moto2™-Rennen aller Zeiten besiegt hat, ist seine Mission erfüllt. Möchte man meinen...

Für Gardner hat der Druck jetzt sicherlich etwas nachgelassen, denn mit einem bereits unterzeichneten KTM MotoGP™-Deal und diesem Sieg in der Tasche kann er sich jetzt voll und ganz darauf konzentrieren, seine Konstanz weiter zu steigern. Aber was ist mit Teamkollege Raul Fernandez? Der Rookie beeindruckt immer weiter und auch wenn er in Mugello zur Abwechslung mal geschlagen wurde, war er einer derer, die es zu schlagen galt. Wir sind uns ziemlich sicher, dass er auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya, auf heimischen Boden, wieder eine treibende Kraft sein wird. 

Moto2™: Die Renn-Highlights in 10 Minuten

Marco Bezzecchi (Sky Racing Team VR46) bleibt dank seiner Konstanz WM-Dritter, aber der Italiener will die Lücke zu denen zu schließen, die mit Abstand vor ihm  liegen. Denn ohne Joe Roberts (Italtrans Racing Team) Strafe in der letzten Runde, hätte Bezzecchi in Mugello nicht auf dem Podium gestanden. Trotz der sehr ärgerlichen Strafe, demonstrierte der Amerikaner, dass er einen Sprung nach vorn gemacht hat und ganz gewiss wird er den Aufwärtstrend in Katalonien fortsetzen wollen, um sich für das verlorene Podium zu rächen.

Sowohl Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team) als auch Fabio Di Giannantonio (Federal Oil Gresini Moto2) hatten in 2021 bereits einige Glanzmomente, leider aber eben auch viele dunkle. Beide verzeichneten in Mugello einen Nuller. Lowes kämpfte zwar um Platz zwei und Diggia etwas weiter hinten, aber beide werden für Barcelona einen klaren Fokus haben: nämlich das Rennen zu beenden und weitere wichtige WM-Punkte zu sammeln...

Der Rookie-Kampf hinter Raul Fernandez heizt sich ebenfalls weiter auf, während Tony Arbolino (Liqui Moly Intact GP) seinen Sturm an der Spitze fortsetzt und Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia) weiterhin eine beeindruckende Leistung zeigt, wollen beide endlich ganz vorn mitmischen können. Werden sie den Favoriten am Sonntag das Leben schwerer machen können?

Nach einem der besten Moto2™-Duelle aller Zeiten ist Barcelona bereit, den Kampf wieder aufzunehmen. Die Zwischenklasse geht am Sonntag etwas später an den Start. Die Lichter für den siebten Showdown des Jahres gehen diesmal erst um 14:30 Uhr (GMT +2) auf, also schaltet unbedingt ein!

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen