Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
6 Tage vor
By Yamaha Motor Racing

EILMELDUNG: Viñales trennt sich Ende 2021 von Yamaha

Der Spanier hat sich mit Yamaha einvernehmlich darauf geeinigt, den Deal ein Jahr früher zu beenden...

In Nachrichten, die zweifellos Schockwellen im gesamten MotoGP™-Fahrerlager auslösen werden, hat Monster Energy Yamaha MotoGP angekündigt, dass sie sich zum Ende der Saison 2021 von Maverick Viñales trennen werden. Nachdem sich am Samstag bei der Motul TT Assen die Gerüchte häuften, ebnen die Nachrichten Viñales den Weg, mit Aprilia für die MotoGP™-Weltmeisterschaft 2022 zu unterzeichnen.

Die Kündigung des Vertrags mit Viñales ein Jahr früher erfolgt auf Wunsch des Spaniers, wobei Yamaha zustimmt, den Zweijahresvertrag vorzeitig zu beenden. In den fünf gemeinsamen Jahren hat Viñales seit seiner Verpflichtung im Jahr 2017 acht Siege errungen. Der ehemalige Moto3™-Weltmeister ist in der WM-Wertung während der gesamten Zeit nie außerhalb der Top-6 gelandet und wurde 2017 sowie 2019 sogar WM-Dritter.


Nach dem letzten Platz beim Großen Preis von Deutschland vor einer Woche war das Verhältnis jedoch deutlich angeschlagen. Nicht einmal ein zweiter Platz bei der Motul TT Assen am Sonntag konnte die Partnerschaft retten.

Maverick Viñales: „Diese Partnerschaft war für mich in den letzten fünf Jahren sehr wichtig und es war eine schwierige Entscheidung, sich zu trennen. In diesen gemeinsamen Saisons haben wir sowohl große Erfolge als auch schwere Zeiten erlebt und das immer mit Respekt und Wertschätzung. Ich bin voll und ganz engagiert und werde versuchen, für den Rest der Saison die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen."

Lin Jarvis, Managing Director von Yamaha Motor Racing: „Wir werden uns am Ende des Jahres mit Bedauern von Maverick verabschieden. Wir befinden uns mitten in unserer fünften gemeinsamen Saison und haben im Laufe der Jahre viele Höhepunkte erreicht, aber auch  viele Tiefs mussten wur bewältigen. Nach dem Deutschland GP, dem schwierigsten Wochenende unserer Partnerschaft, haben wir in Assen wichtige Gespräche geführt und sind zu dem Schluss gekommen, dass es im beiderseitigen Interesse ist, zukünftig getrennte Wege zu gehen. Yamaha wird wie immer alles daran setzen, Maverick voll und ganz zu unterstützen, um diese Saison so gut wie möglich abzuschließen."

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!