Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
25 Tage vor
By motogp.com

Viñales & Yamaha sind passé: Wie sieht das Grid 2022 aus?

Eine schockierende Ankündigung vor der Sommerpause hinterlässt mehr Fragen als Antworten zum MotoGP™-Starterfeld von 2022...

Tags MotoGP, 2021

Nach der schockierenden Ankündigung, dass sich Maverick Viñales und Monster Energy Yamaha MotoGP am Ende der Saison 2021 trennen werden, hat das Fahrerkarussell von 2022 noch einmal richtig Schwung aufgenommen...

Wie entwickelt sich die MotoGP™ Startaufstellung für 2022 nach den jüngsten Nachrichten? Werfen wir einen Blick auf das, was wir bereits wissen:

Bisher bestätigtes Line-Ups für 2022:

Repsol Honda Team: Marc Marquez & Pol Espargaro

Ducati Lenovo-Team: Jack Miller & Francesco Bagnaia

Team Suzuki Ecstar: Joan Mir & Alex Rins

Red Bull KTM Factory Racing: Brad Binder & Miguel Oliveira

Monster Energy Yamaha MotoGP: Fabio Quartararo & offen

Aprilia Racing Team Gresini: Aleix Espargaro & offen

Pramac Racing: Johann Zarco & Jorge Martin

FLEX-BOX Gresini MotoGP-Team: Enea Bastianini & Fabio Di Giannantonio

Petronas Yamaha SRT: Franco Morbidelli & offen

Tech3 KTM Factory Racing: Remy Gardner & offen

Was wir noch herausfinden müssen:

Valentino Rossi (Petronas Yamaha SRT) muss noch bestätigen, was er am Ende der Saison macht. Wenn der neunmalige Weltmeister seinen Rücktritt ankündigt, gibt es bei Petronas Yamaha SRT einen Platz zu besetzen. Wenn 'The Doctor' und das Petronas-Team beschließen, in der nächsten Saison gemeinsam weiterzumachen, ist dieser Platz natürlich besetzt. Alle Zeichen weisen darauf hin, dass wir in oder nach der Sommerpause herausfinden, was Rossis Zukunft bereithält, also haltet die Augen und Ohren offen!

Wir müssen auch herausfinden, wer 2021 die Ducatis vom Aramaco Racing Team VR46 pilotieren wird. Luca Marini ist so gut wie bestätigt, aber der zweite Sitz hängt noch ein bisschen in der Schwebe.

Nachdem Viñales um Vertragsauflösung gebeten hat, gibt es jetzt auch einen freien Yamaha-Werkssitz zu vergeben. Wer diesen Platz bekommt, darüber kann aktuell nur spekuliert werden, aber wenn Rossis Entscheidung ist, nicht weiter zu fahren, dann gibt es bei Yamaha in den nächsten Wochen viel zu klären...

Wir wissen auch nicht, wer der Teamkollege von Aleix Espargaro 2022 in den Rängen vom Aprilia-Werksteam sein wird. Die Gerüchte in Assen wiesen ja darauf hin, dass Viñales nach seinem Ausstieg bei Yamaha im Jahr 2022 nun neben Aleix Espargaro Platz nehmen wird. An anderer Stelle ist aber sicher auch noch der aktuelle Fahrer Lorenzo Savadori im Gespräch, aber auch Testfahrer Andrea Dovizioso könnte eine Chance haben. Der freie Sitz bei Aprilia ist ein unglaublich heißes Thema. Dovizioso und sein Management machten einst deutlich, dass ihr Ziel darin bestand, 2022 wieder in den aktiven Rennsport zurückzukehren, und der in Noale ansässige Konstrukteur ist das wahrscheinlichste Ziel des Italieners. Es sollte nicht allzu lange dauern, bis wir wissen, wer Espargaros Aprilia-Teamkollege im Jahr 2022 wird...

An anderer Stelle hat auch Tech3 KTM Factory Racing bisher nur einen Fahrer bekanntgegeben. Moto2™-Rookie-Sensation Raul Fernandez wird in den Rängen von Red Bull KTM gehandelt, nachdem er 2021 eine unglaubliche Geschwindigkeit und Reife bewiesen hat. Aber will KTM den Spanier schon so schnell in der MotoGP™ sehen? Die Antwort zu dieser Frage kennt derzeit nur KTM selbst. Wenn Raul Fernandez und KTM – vorausgesetzt, kein anderes Werk kann Raul Fernandez für 2022 verpflichten – keinen Vertrag unterzeichnen, oder nur einen für eine weitere Saison in der Moto2™, dann werden Danilo Petrucci oder Iker Lecuona mit ziemlicher Sicherheit bei KTM bleiben.

Um die Dinge etwas klarer zu machen, hier sind die Plätze, die für 2022 noch bestätigt werden müssen:

  • Petronas Yamaha SRT x1
  • Tech3 KTM Factory Racing x1
  • Aprilia x1
  • Aramco Racing Team VR46 x2
  • Monster Energy Yamaha MotoGP x1
Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen