Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
12 Tage vor
By motogp.com

Red Bull Ring: Ducati oder KTM-Territorium?

Siegesrekord vs.Lokalmatadore und bei zwei aufeinanderfolgenden Rennen könnte es auch in der Tabelle zu kommen...

Lange mussten wir warten, doch nun ist es endlich soweit - die MotoGP™  kehrt nach einer fünfwöchigen Sommerpause mit dem Michelin® Grand Prix der Steiermark zurück. An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden gastiert die schnellste Motorrad-Rennmeisterschaft der Welt auf dem Red Bull Ring. Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) kommt als WM-Führender aus dem Urlaub, aber der Austragungsort führt für einige seiner wichtigsten Rivalen eine deutlich bessere Bilanz... also was können wir in der Steiermark erwarten?

Angefangen bei den traditionellen Herrschern des Red Bull Rings wird Ducati erwarten, auch 2021 wieder stark zu sein. Die meisten Rennen auf der Strecke haben schließlich sie gewonnen und die Piste passt auch noch immer perfekt zu ihrem Motorrad. Johann Zarco (Pramac Racing) bleibt Zweiter in der Gesamtwertung und wird den Rückstand von 34 Punkten im Auge behalten, und auch Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) ist nicht weit dahinter. Sein Teamkollege Jack Miller hat noch ein paar Punkte aufzuholen, aber der Australier hat vor Ort definitiv Podiumsform.... Aber in der Steiermark gab es in der letzten Saison neue Herausforderer... ist es also noch ein ausschließliches Ducati-Territorium?

Willkommen im KTM-Land! Die MotoGP™ kehrt in die Steiermark zurück

KTM schrieb 2020 zeitweise ein nahezu perfektes Märchen, aber 2021 begann für das österreichische Werk etwas härter als erwartet. Nach der Sommerpause brechen wir nun in ihre Heimat auf, wo sie zuletzt ganz oben auf dem Treppchen standen. Miguel Oliveira (Red Bull KTM Factory Racing) ist wohl der gefürchtetste Fahrer in der Startaufstellung seit Mugello, und wie es der Zufall so will ... ist es der Portugiese, der letztes Jahr seinen ersten Sieg in der Königsklasse an diesem Veranstaltungsort holte und damit den Ducati-Siegeslauf beendete. Kann er es wieder tun? Und kann Teamkollege Brad Binder nach der Pause schwungvoll zurückkehren?

Iker Lecuona und Danilo Petrucci von Tech3 KTM Factory Racing werden auch auf heimischem Boden vorankommen wollen und zumindest den anderen Werken das Leben schwer machen. Aber die Schlagzeilen bei KTM hören nicht auf, denn die vier Piloten des österreichischen Werks werden von einer MotoGP™ Legende unterstützt.

REWIND: Kapitel 9 – Wo Helden gemacht werden

In der Zwischenzeit werden die Augen bei Yamaha auf Quartararo gerichtet sein, um zu sehen, ob der Franzose in traditionell feindlichem Gebiet eine solide Schadensbegrenzung erzielen kann, wobei  'El Diablo' an der Spitze über ein gutes Punktepolster verfügt. Teamkollege Maverick Viñales wird auf der anderen Seite der Garage nach einem Neustart streben, auch wenn er in Assen zuletzt einen Podiumsplatz geholt hat, schien der Spanier alles andere als zufrieden zu sein. Aber auch Valentino Rossi wird viel Aufmerksamkeit gewidmet, während der 'Doctor' versucht, sein Mojo zurückzugewinnen. Sein Petronas Yamaha SRT Kollege Franco Morbidelli erholt sich weiterhin von einer Knieoperation und wird in den nächsten Rennen von keinem geringeren als Cal Crutchlow eretzt. Als mehrfacher Grand-Prix-Sieger und nun Yamaha-Testfahrer stellt sich allen die Frage, was der Brite für die beiden Österreich Grand Prix und in Silverstone leisten kann?

In der Zwischenzeit werden die Augen bei Yamaha auf Quartararo gerichtet sein, um zu sehen, ob der Franzose in traditionell feindlichem Gebiet eine solide Schadensbegrenzung erzielen kann, wobei  'El Diablo' an der Spitze über ein gutes Punktepolster verfügt. Teamkollege Maverick Viñales wird auf der anderen Seite der Garage nach einem Neustart streben, auch wenn er in Assen zuletzt einen Podiumsplatz geholt hat, schien der Spanier alles andere als zufrieden zu sein. Aber auch Valentino Rossi wird viel Aufmerksamkeit gewidmet, während der 'Doctor' versucht, sein Mojo zurückzugewinnen. Sein Petronas Yamaha SRT Kollege Franco Morbidelli erholt sich weiterhin von einer Knieoperation und wird in den nächsten Rennen von keinem geringeren als Cal Crutchlow eretzt. Als mehrfacher Grand-Prix-Sieger und nun Yamaha-Testfahrer stellt sich allen die Frage, was der Brite für die beiden Österreich Grand Prix und in Silverstone leisten kann?

MUST-SEE: Pol Espargaro über das Leben bei HRC

Ein Pferd, auf das es sich zu setzen lohnen könnte, ist der amtierende Champion Joan Mir (Team Suzuki Ecstar), denn der Red Bull Ring ist ein besonderer Austragungsort für den Spanier. Hier holte er seinen ersten Moto3™-Sieg und dann einen weiteren, bevor er auch seinen ersten Podestplatz in der Königsklasse hier kassierte. Mir wird erwarten, stark zu sein, und sein Lebenslauf bestätigt dies.

Teamkollege Alex Rins wird unterdessen der Mann sein, der im Sommer wahrscheinlich am meisten auf einen Reset bedacht ist. Seine Geschwindigkeit in dieser Saison wurde von zahlreichen Stürzen untergraben, aber er wird versuchen, seine erste Saisonhälfte auszubügeln.

Auch bei Honda gibt es viele offene Fragen. Wie wird sich Pol Espargaro (Repsol Honda Team) in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 schlagen? Kann Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) wieder auf das Podium zurückkehren? Und ebenso Alex Marquez (LCR Honda Castrol)? Vor allem aber wird Marc Marquez (Repsol Honda Team) erneut Schlagzeilen machen...

Seine Rückkehr auf die oberste Stufe in Deutschland war eine beeindruckende und emotionale Leistung, und sein Comeback-Ritt in Assen war ein weiterer Warnschuss. Das ist nun schon eine Weile her und mit noch ein paar Wochen Erholungszeit für den achtmaligen Weltmeister wird sich zeigen, wie gut es ihm mittlerweile geht...

Schließlich geht für Aprilia die Mission, unter den Top 5 zu landen, weiter. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) beeindruckte zuletzt mit guter Konstanz und deutlichen Fortschritten.

Red Bull's Rennwoche: Bastianini beim GP von Deutschland

Der Kampf um den Titel 'Rookie of the Year' geht derweil weiter. Enea Bastianini (Avintia Esponsorama) wird versuchen, seinen Vorsprung auf einer für seine Maschine geeigneten Strecke auszuspielen, aber Jorge Martin (Pramac Racing) wird mehr Zeit nach seiner Verletzung auch wieder angreifen wollen. Luca Marini (Sky VR46 Avintia) wird ebenfalls Druck machen und Lorenzo Savadori (Aprilia Racing Team Gresini) will seine Punktebilanz verbessern.

Es war eine lange Sommerpause und es gibt viel zu spekulieren beim GP Steiermark. Was erwartet uns am Red Bull Ring? Ducati-Dominanz? KTM-Heimruhm? Wir werden es früh genug erfahren, wenn die Lichter für das MotoGP™-Rennen am Sonntag, den 8. August um 14:00 Uhr (GMT +2) ausgehen...

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen