Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
21 Tage vor
By Petronas Yamaha SRT

Jake Dixon gibt in Silverstone sein MotoGP™-Debüt

Der Brite wagt beim HeimGP in Silverstone den Sprung in die Königsklasse, wo er als Ersatz für den verletzten Morbidelli antreten wird...

Das PETRONAS Yamaha Sepang Racing Team befördert Jake Dixon für beim britischen Grand Prix in die MotoGP™-Klasse.

Dixon wird an Bord der Yamaha YZR-M1 springen, die Cal Crutchlow zuletzt bei den beiden Grands Prix in Österreich eingesetzt hat, während Morbidelli seine Genesung von einer Knieoperation im Juni weiter fortsetzt. Crutchlow wechselt ab Silverstone zu Monster Energy Yamaha MotoGP.

PETRONAS Sprinta Racing wird in Kürze den Silverstone-Ersatz für Dixon neben Xavi Vierge in der Moto2 bekannt geben.

Razlan Razli: "Dies ist eine einzigartige Gelegenheit für Jake, um zu zeigen, was er kann und sein Potenzial auf einer Yamaha YZR-M1 auszuloten. Wir setzen uns keine bestimmten Ziele in Bezug auf die Ergebnisse. Es ist eine fantastische Gelegenheit, bei seinem Heim-GP Erfahrungen zu sammeln, während Franco seine Genesung fortsetzt. Wir wollten, dass einer aus unserer Fahrerfamilie diese Chance an Bord des MotoGP-Motorrads erhält. Da es sich um seinen Heim-Grand-Prix handelt, ist es eine Strecke, die Jake gut kennt und auch für die britischen Fans ist es großartig, einen weiteren Fahrer in der Königsklasse zu haben. Wir danken Cal ebenfalls für seinen Beitrag zum Team während der letzten beiden GPs und wünschen ihm alles Gute für das nächste Wochenende."

Jake Dixon: „Es war ein lebenslanges Ziel, es in die MotoGP™-Klasse zu schaffen. Jetzt die Möglichkeit zu bekommen, dieses Jahr ein Rennen auf einem GP-Motorrad zu bestreiten, das ich immer wollte – der Yamaha YZR-M1 – und das auch noch zu Hause ist es etwas ganz besonderes. Es wird sehr schwer, aber ich freue mich darauf, auf das große Bike zu springen, auch wenn es anders und sehr aufregend ist! Ich konnte zunächst nicht mehr schlafen, weil ich die ganze Zeit darüber nachdachte. Es wird ein Traum in Erfüllung gehen. Ich werde mein Bestes geben, um das Beste für das Team zu tun, und ich möchte ihnen für diese Gelegenheit ein riesiges Dankeschön aussprechen... Auch Yamaha für das Vertrauen. Ich habe keine Ziele, ich möchte es nur genießen und alle Erfahrungen sammeln, die ich kann. Ich möchte Franco dennoch eine schnelle Genesung wünschen und hoffe, dass wir ihn bald wieder auf der Strecke sehen können."

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!