Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
6 Tage vor
By motogp.com

Viñales will an Tag 2 in Misano seine 1:33.0 verbessern...

Der Spanier lag nur sieben Zehntel hinter der schnellsten Runde von Aleix Espargaro aus dem Jahr 2020, während KTM und Ducati ihre Vorbereit

Tags MotoGP, 2021

Am heutigen Mittwoch stand für Maverick Viñales ein zweiter Arbeitstag für Aprilia auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli auf der Agenda, nachdem der Regen am Dienstag die Action auf der Strecke frühzeitig beendet hatte. Alle Augen waren wieder einmal auf Aprilia's Neuzugang gerichtet, der seinen ersten Einsatz mit dem italienischen Werk fortsetzt. Nachdem er gestern Abend auf Instagram bestätigte, dass seine beste Runde am ersten Tag eine 1:33.0 war - sieben Zehntel hinter der besten Runde von Aleix Espargaro beim San Marino Grand Prix 2020 - arbeitet der Fahrer mit der Nummer 12 nun intensiv an den Vorbereitungen auf sein möchliches Aprilia-Debüt in Aragon in der kommenden Woche.

Wie verlief der erste Aprilia-Test von Viñales?

In der Zwischenzeit setzen Ducati und KTM ihre harte Arbeit im Hinblick auf die beiden kommenden Grands Prix auf der italienischen Rennstrecke ebenfalls fort. Michele Pirro ist für das in Bologna ansässige Werk wieder im Einsatz, während sowohl Mika Kallio als auch Dani Pedrosa für das österreichische KTM Team fleißig ihre Runden drehen. 

MUST-SEE: Viñales erste Fahrt auf der Aprilia RS-GP

Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team), Johann Zarco (Pramac Racing), Luca Marini (SKY VR46 Avintia) und nun auch Enea Bastianini (Avintia Esponsorama) sind alle auf Ducati V4R Superbike-Maschinen unterwegs, um sich bestmöglich auf die beiden Rennen in Italien vorzubereiten.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!