Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
17 Tage vor
By Petronas Yamaha SRT

Bäumchen wechsle dich-Spiel bei Petronas

Dixon startet erneut in der MotoGP™, John McPhee den Platz des Briten in der Moto2™ einnehmen wird & Syarifuddin Azman gibt Moto3™ Debüt

Vor dem Tissot Aragon Grand Prix am kommenden Wochenende wurden eine Reihe von Änderungen in den Aufstellungen von Petronas Yamaha SRT und Petronas Sprinta Racing vorgenommen. Jake Dixon bleibt nach einer vielversprechenden Vorstellung in Silverstone in der MotoGP™, während Moto3™-Star John McPhee seinen Platz einnimmt, um seinen lang erwarteten ersten Moto2™-Auftritt bewerkstelligen zu können. Dadurch wird der Spitzenreiter der FIM Moto3™ Junior World Championship, Syarifuddin Azman, den freien Platz von McPhee einnehmen. Somit feiert der Malaysier sein Debüt in der Motorrad-Weltmeisterschaft.

Nach einem soliden ersten Einsatz auf seiner Yamaha YZR-M1 vor den heimischen Fans beim britischen Grand Prix, wird Dixon eine weitere Runde in der MotoGP™-Klasse an der Seite von Valentino Rossi bestreiten. Im Gegenzug wird John McPhee seine Chance nutzen, um innerhalb des Petronas Sprinta Racing Teams von der Moto3™ in die Moto2™ aufzusteigen. In Aragon wird er zum ersten Mal in seiner Karriere die Kalex-Maschine zu testen. Er wird an der Seite von Xavi Vierge fahren, der sein drittes Heimrennen in dieser Saison bestreiten wird.

"Wir können stolz sein" - Crutchlow & Dixon zum Heim-GP

Dies ermöglicht dem Petronas Sprinta Racing Moto3™ Team, einem neuen Talent in Form des malaysischen Fahrers Syarifuddin Azman eine ebenso grandiose Chance zu geben. Der Moto3™-Junioren-Weltmeister und Gewinner des Rennens in Barcelona in dieser Saison vielversprechende Leistungen gezeigt und die Möglichkeit, neben Darryn Binder in die Moto3™-Startaufstellung zu kommen, ist das perfekte Sprungbrett für einen weiteren aufstrebenden Grand-Prix-Fahrer.

Razlan Razali, Teamchef: "Der derzeitige dynamische Status des Teams ermöglicht einige aufregende Möglichkeiten für unsere Fahrer und auch neue Talente. Wir waren mit Jakes MotoGP-Debüt beim britischen Grand Prix zufrieden und wollen ihm in Aragon die Möglichkeit geben, in der MotoGP-Klasse weiter zu lernen. Das lässt natürlich einen Platz in der Moto2 frei, den wir John geben wollten, der sein Debüt in der Moto2 geben wird. Dies wiederum führte dazu, dass wir seinen Platz an Syarifuddin Azman aus der FIM CEV vergeben haben. Azman hat bereits ein Rennen  der FIM CEV in Barcelona gewonnen und ich denke, es ist eine große Chance für ihn, Erfahrungen zu sammeln, um sein Niveau in der Moto3-Weltmeisterschaft zu bestimmen. Wir sind begeistert von der Aussicht, unseren jungen Fahrern diese Chancen zu geben und wir wünschen ihnen alles Gute."

John McPhee: "Es ist eine fantastische Gelegenheit für mich, die Moto2-Maschine in Aragon zu testen. Wie für jeden Fahrer ist es ein Traum, in den verschiedenen Kategorien aufzusteigen, und ich habe das Gefühl, dass ich das Niveau und die Fähigkeit habe, den Schritt in die Moto2 zu machen. Natürlich wird die Herausforderung extrem schwierig sein, denn es ist das erste Mal, dass ich ein großes Motorrad fahre. Meine einzige wirkliche Erfahrung waren 15 Runden in Barcelona 2019, die ein Dankeschön des Teams nach meinem Sieg in Le Mans waren."

"Ich bin wirklich aufgeregt und motiviert für die Herausforderung und freue mich darauf, das Motorrad auszuprobieren. Es gibt keine wirklichen Erwartungen, ich werde es einfach nur genießen und denke, wenn ich mich von Session zu Session verbessern und die Lücke zu den schnellsten Fahrern schließen kann, dann können wir einen guten Job machen. Vielen Dank an mein Team für diese Gelegenheit."

Syarifuddin Azman: "Ich bin so glücklich und aufgeregt, in der Moto3-Weltmeisterschaft zu fahren und ich möchte mich beim PETRONAS Sepang Racing Team bedanken, dass sie mir diese Chance geben. Es ist eine sehr wertvolle Chance, die nicht oft vorkommt, also arbeite ich noch härter, um mein Bestes für das Rennen zu geben."

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!