Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
15 Tage vor
By motogp.com

Masia holt erste Pole seit dem DohaGP, Acosta nur P15

Der Spanier sicherte sich am Samstag P1 vor Foggia und Alcoba, während der WM-Führende Acosta auf dem COTA sichtlich zu kämpfen hat...

Zum ersten Mal seit dem Grand Prix von Doha wird Jaume Masia (Red Bull KTM Ajo) von der Pole Position starten. Dank seiner 2:15.986 im Moto3™ Q2 beim Red Bull Grand Prix of the Americas. ließ er den WM-Zweiten, Dennis Foggia (Leopard Racing), hinter sich. Der Italiener führt aber auch Jeremy Alcoba (Indonesian Racing Gresini Moto3) in der ersten Reihe an. Für den WM-Führenden Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo) war es hingegen eine enttäuschende Session...

Masia attackiert spät & Acosta hat viel Arbeit vor sich

Nach den ersten Runden war es noch Foggia, der mit einer 2:16.276 an der Spitze lag, dicht gefolgt von Izan Guevara, dem einzigen Fahrer des Solunion GASGAS Aspar Teams auf der Strecke, nachdem Garcia für fahruntauglich erklär wurde. In der nächsten Runde ging Alcoba jedoch mit 0,094 Sekunden Vorsprung auf P1 und verwies Foggia auf den zweiten Platz, während Acosta mit einer halben Sekunde Rückstand auf P12 lag.

Foggia revanchierte sich bei Alcoba und kehrte auf P1 zurück. Fünf Minuten vor Schluss fehlten ihm nur 0,003 Sekunden, während Acosta sich nun auf P14 wiederfand. In seiner letzten Runde fuhr Acosta persönliche Sektorenbestzeiten, aber das reichte nicht aus, um die erste Startreihe auch nur annähernd zu gefährden. Währenddessen schoss Teamkollege Masia mit einem brillanten letzten Sektor vom letzten auf den ersten Platz, aber Acosta konnte sich am Ende nicht mehr verbessern - P15 für den Führenden im Titelkampf.

Guevara steht in Reihe 2 auf P4, gefolgt von seinem Rookie-Kollegen Xavier Artigas (Leopard Racing) auf P5 und Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) auf Platz sechs. Filip Salac (CarXpert PrüstelGP) genießt sein Wochenende auf dem Circuit of The Americas und freut sich über seinen siebten Startplatz. Die frühe Rundenzeit des tschechischen Fahrers war gut genug, um ihn vor der dritten Reihe zu sehen, die aus Andrea Migno (Rivacold Snipers Team) und Deniz Öncü (Red Bull KTM Tech3) auf P8 bzw. P9 besteht. P10 ging derweil an den Q1-Absolventen John McPhee (Petronas Sprinta Racing).

Ein wichtiger Sonntag im Moto3™-WM-Kampf steht bevor

42 Punkte trennen Acosta und Foggia bei noch vier ausstehenden Rennen, aber ersterer hat in Austin von Startplatz 15 aus noch einiges zu tun. Foggia jagt von P2 aus den Sieg-Hattrick, immerhin hat der Italiener in den letzten neun Rennen nur zweimal nicht auf dem Podium gestanden. Da Garcia leider nicht am Start sein wird, sieht es so aus, als ob es in der Moto3™-Weltmeisterschaft 2021 einen direkten Kampf zwischen Acosta und Foggia geben wird - gibt es in Texas eine Wendung in der Geschiche? Finde es am Sonntag um 18:00 Uhr (MEZ) heraus!

Top 10:
1. Jaume Masia (Red Bull KTM Ajo) - 2:15.986
2. Dennis Foggia (Leopard Racing) + 0,193
3. Jeremy Alcoba (Indonesian Racing Gresini Moto3) + 0,196
4. Izan Guevara (Solunion GASGAS Aspar Team) + 0,325
5. Xavier Artigas (Leopard Racing) + 0,348
6. Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) + 0,370
7. Filip Salac (Car Xpert Pruestel GP) + 0,459
8. Andrea Migno (Rivacold Snipers Team) + 0,520
9. Deniz Öncü (Red Bull KTM Tech3) + 0,524
10. John McPhee (Petronas Sprinta Racing) + 0,606

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen