Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
28 Tage vor
By motogp.com

Miller setzt Texas-Herrschaft im FP4 fort

Der Ducati-Pilot ist wieder an der Spitze, während Mir vor dem Qualifying auf dem COTA auf Platz 2 liegt

Jack Miller (Ducati Lenovo Team) setzte seine Regentschaft beim Red Bull Grand Prix of The Americas mit einem hervorragenden P1 im FP4 fort. Der Australier fuhr eine 2:04.028 und schlug damit Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) auf Platz zwei und Teamkollege Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) auf Platz drei.

Der amtierende Weltmeister Mir erlebte zu Beginn des FP4 einen Schreckmoment, als seine GSX-RR zu Beginn der Gegengeraden ein erhebliches mechanisches Problem erlitt. Glücklicherweise blieb der Spanier unverletzt, und Mir fuhr auf seiner zweiten Maschine die zweitschnellste Zeit der 30-minütigen Session. Pol Espargaro (Repsol Honda Team) und Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) stürzten im FP4 unverletzt.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!