Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
4 Tage vor
By motogp.com

Lorenzo: Endlich wieder gutes Gefühl und Rennen

Beim NeroGiardini Motorrad Grand Prix von Österreich hat Jorge Lorenzo den dritten Platz belegt.

Drei Rennen in Folge war Jorge Lorenzo vor der Sommerpause für seine Verhältnisse ungewöhnlich schlecht unterwegs: Abschuss und Sturz in Barcelona, Zehnter in Assen, 15. am Sachsenring. Auf dem Red Bull Ring von Österreich meldete sich der Weltmeister als Dritter auf dem Podest zurück.

Support for this video player will be discontinued soon.

Highlights: Ducati feiert Doppelsieg in Österreich

Lorenzo hatte den beiden Ducatis vorn zwar nicht wirklich etwas entgegenzusetzen, verlor im Ziel rund drei Sekunden auf Sieger Andrea Iannone und dessen Teamkollegen Andrea Dovizioso. Nach hinten verteidigte sich Lorenzo gegen seinen eigenen Mannschaftskameraden Valentino Rossi, der sich aber nicht richtig abschütteln ließ und weniger als eine halbe Sekunde hinter dem Spanier ankam.

In der WM-Tabelle machte Lorenzo Boden auf Marc Marquez gut, der Fünfter wurde.

Support for this video player will be discontinued soon.

Lorenzo: "A black period is over"

Jorge Lorenzo:
„Das war heute sehr wichtig, denn bei den letzten Rennen hatten wir viel Pech. Das war eine harte Zeit, wir haben wenige Punkte geholt und mein Gefühl auf dem Motorrad war sehr schlecht. Jetzt haben wir endlich wieder ein gutes Wochenende gehabt, ein gutes Gefühl, ein gutes Qualfiying und ein gutes Rennen. Ich hatte gedacht, dass Iannone nachlassen würde, aber er wurde immer schneller. Am Ende waren wir aber nicht so weit hinter den Ducatis, wie wir gedacht hatten. Das ist ein gutes Zeichen, denn diese Strecke hat ihrem Motorrad eindeutig besser gelegen.“