Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
1 Tag vor
By motogp.com

Zarco in Tschechischer Republik immer näher am Ziel

Der amtierende Weltmeister ist bestens in Form und konzentriert sich zur elften Runde der Saison auf seine Titelverteidigung.

Seitdem die erste Weltmeisterschaft 2010 von Toni Elias gewonnen wurde, konnte kein Moto2™ Champion bisher die Krone verteidigen. 2016 sieht es da ganz anders aus, denn Johann Zarco (Ajo Motorsport) sicherte sich am letzten Sonntag einen weiteren beeindruckenden Sieg und baute seine WM-Führung damit weiter aus. Nach der Saisonhälfte konnte der Franzose in der Gesamtwertung Boden gutmachen und hat bereits einen großen Vorsprung auf Alex Rins (Paginas Amarillas HP40) und Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2).

Zarco wechselt 2017 mit dem Monster Yamaha Tech 3 Team in die Königsklasse und seine Leistungen zeigen auch warum. Der erfolgreichste Franzose sicherte sich auf dem Red Bull Ring einen ruhigen, kontrollierten Sieg im letzten Moto2™ Rennen und dürfte sich nun besonders auf die nächste Runde, dem HJC Helmets Grand Prix České Republiky freuen.

Alex Rins, der zuletzt in Österreich Probleme hatte, zeigte ein beeindruckendes Comeback und sicherte sich in der letzten Runde auf dem Red Bull Ring noch ein Podium, aber der Rückstand des Spaniers auf den WM-Führenden wächst. Der Paginas Amarillas HP 40 Pilot muss in Brünn nun beginnen vor Zarco zu landen. In seinem Rookie-Jahr 2015 sicherte er sich bereits ein Podium auf dieser Strecke.

Für Titelanwärter Lowes gestaltete sich der Österreich GP als schwierig. Der Federal Oil Gresini Moto2 Pilot hatte schon im Freien Training Probleme und qualifizierte sich als Siebter, bevor ihn ein Sturz im Rennen alle Chancen auf ein gutes Ergebnis verdarb und er mit einem kaputten Bike später noch einmal abflog. Seine Titelhoffnungen wurden mit dem Nuller nahezu zerstört, während Zarco an der Spitze auf und davon fährt. Im letzten Jahr sicherte sich der Brite beim Tschechien GP einen fünften Platz und wird an diesem Wochenende alles geben, um den Rückstand wieder zuzufahren.

Weitere Piloten, die es in Brünn zu beobachten gilt, sind Garage Plus Interwetten Pilot Tom Lüthi und die Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Fahrer Franco Morbidelli und Alex Marquez. Nachdem Lüthi den zweiten Platz in der letzten Runde des Österreich GP verlor, wird er versuchen, in Brünn zurückzuschlagen. Morbidelli hatte Lüthi in der letzten Runde überholt und sicherte sich einen zweiten Platz. Marquez, der bisher eine schwierige Saison erlebt, fuhr in Österreich mit Platz sechs sein bestes Qualifying und fuhr im Rennen später zum ersten Mal 2016 in der Spitzengruppe mit. 2015 kämpfte er in Brünn bereits ums Podium.

Die Moto2™ fuhr nach dem Rennen auf dem Red Bull Ring am Montag noch einen Test, bevor sie sich auf den Weg nach Brünn machten. Am Freitagmorgen geht die Action der mittleren Kategorie nach dem MotoGP™ Training los. Das Rennen findet am 21. August um 12:20 Uhr statt.