Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
27 Tage vor
By motogp.com

Australien-Pole geht an Lüthi

Thomas Lüthi sichert sich die Pole Position auf Phillip Island, gefolgt von Mattia Pasini und Sam Lowes.

Nachdem es den ganzen Freitag geregnet hatte, wechselte das Wetter am Samstag zum Michelin Australian Motorcycle Grand Prix fast jede Minute. Zur Qualifying-Session der Moto2™ blieb es zwar trocken, aber windig, bewölkt und kalt. Thomas Lüthi (Garage Plus Interwetten) konnte die Bedingungen am besten nutzen und sicherte sich nach seinem Sieg in Japan auch die Pole Position auf dem Phillip Island Circuit.

Der Schweizer fuhr eine Bestzeit von 1:33.992 Minuten und startet damit vom ersten Platz in das drittletzte Rennen der Saison. Dahinter folgte Mattia Pasini (Italtrans Racing Team), der 0.059 Sekunden auf Lüthi verlor. Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) schnappte sich den dritten Platz und startet damit ebenso aus der ersten Reihe.

Dynavolt Intact GP Pilot Sandro Cortese fuhr die viertschnellste Rundenzeit und wird am Sonntag die zweite Startreihe vor Jesko Raffin (Sports-Millions-EMWE-SAG) und seinem Teamkollegen Jonas Folger anführen. Xavi Vierge (Tech 3 Racing), Lorenzo Baldassarri (Forward Team) und Franco Morbidelli (Estrella Galicia 0,0 Marc VDS) bilden die dritte Startreihe.

Johann Zarco (Ajo Motorsport) startet vom zehnten Platz aus ins Rennen. Marcel Schrötter (AGR Team) nur knapp dahinter auf Position elf. Robin Mulhauser (CarXpert Interwetten) belegte Platz 28.

Bei zahlreichen Stürzen im Laufe der Session, die unter schwierigsten Bedingungen stattfand, erlebte Takaaki Nakagami (IDEMITSU Honda Team Asia) wohl den heftigsten und brach sich dabei das Schlüsselbein. Auch Alex Marquez (Estrella Galicia 0,0 Marc VDS) erwischte es schwer. Der Spanier wurde mit inneren Verletzungen per Helikopter ins Krankenhaus geflogen.

Hier gibt’s die kompletten Moto2™ Qualifying-Ergebnisse.

Empfehlungen