Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
19 Tage vor
By motogp.com

Bagnaia gewinnt chaotisches Moto3™ Rennen in Sepang

Francesco Bagnaia konnte sich in einem auf 13 Runden verkürzten Malaysia GP vor Jakub Kornfeil und Bo Bendsneyder durchsetzen.

Nachdem das Wetter sich auf dem Sepang International Circuit an den ersten Tagen des Shell Malaysia Motorcycle Grand Prix wechselhaft zeigte, blieb es am Sonntag zum Start des Moto3™ Rennens trocken. Der 18 Runden lange Lauf war dennoch an dramatischen Ereignissen kaum zu überbieten. Wie schon am Sonntag zuvor in Australien stürzten zahlreiche Piloten im Laufe des vorletzten Saisonrennens.

Nach der ersten Runde lagen Brad Binder (Red Bull KTM Ajo), Franesco Bagnaia (Pull & Bear Aspar Mahindra Team), Gabriel Rodrigo (RBA Racing Team), Niccolo Antonelli (Ongetta-Rivacold) und Lorenzo Dalla Porta (SKY Racing Team VR46) zunächst an der Spitze.

Noch in der ersten Runde stürzten Ayumu Sasaki (Gresini Racing Moto3), Andrea Migno (SKY Racing Team VR46), Juanfran Guevara (RBA Racing Team), Adam Norrodin (Drive M7 SIC Racing Team), Nicolo Bulega (SKY Racing Team VR46), Aron Canet (Estrella Galicia 0,0), Philipp Öttl (Schedl GP Racing) und Jorge Martin (Pull & Bear Aspar Mahindra Team) in unterschiedlichen Vorfällen auf der Strecke.

In der dritten Runde erwischte es die Führungsgruppe. Der bereits gekürte Weltmeister Binder, Joan Mir (Leopard Racing), Dalla Porta und Fabio di Giannantonio (Gresini Racing Moto3) stürzten. Bagnaia übernahm derweilen die Spitze vor Jakub Kornfeil (Drive M7 SIC Racing Team), Rodrigo, Navarro und Fabio Quartararo (Leopard Racing).

Zur Halbzeit des Rennens führte Bagnaia mit über sechs Sekunden Vorsprung auf Kornfeil. Bo Bendsneyder (Red Bull KTM AJo) hatte sich auf Position drei nach vorn gearbeitet, gefolgt von Rodrigo und Quartararo. Fünf Runden vor Rennende stürzte Maria Herrera (MH6 Team) an Position zehn liegend in der letzten Kurve.

Das Rennen wurde daraufhin abgebrochen und nach 13 Runden voll gewertet. Bagnaia gewann 7.108 Sekunden vor Kornfeil, der seinem Team beim Heimrennen damit einen Podestplatz bescherte. Bendsneyder wurde Dritter und kletterte damit ebenso aufs Treppchen.

Quartararo belegte Position vier, gefolgt von Andrea Locatelli (Leopard Racing) und Marcos Ramirez (Platinum Bay Rea Estate). Rodrigo, Khairul Idham Pawi (Honda Team Asia), Livio Loi (RW Racing GP BV) und Darryn Binder (Platinum Bay Real Estate) komplettierten die Top-10.

Neben den bereits genannten, stürzten auch Albert Arenas (Peugeot MC Saxoprint), Navarro, Antonelli und Jules Danilo (Ongetta-Rivacold).

Hier gibt’s die kompletten Moto3™ Ergebnisse aus Sepang und dazu die Gesamtwertung vor dem Saisonfinale in Valencia.