Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
14 Tage vor
By motogp.com

Saisonstation 2: Die MotoGP™ kommt nach Argentinien

Für die MotoGP™ Weltmeisterschaft geht es am Wochenende in Latein-Amerika in Argentinien weiter.

Der Gran Premio Motul de la Republica Argentina wird dieses Wochenende auf dem Termas de Rio Hondo Circuit von Argentinien, westlich von Buenos Aires und östlich der Anden, ausgetragen. Das Rennen in der Pampa Argentiniens im ehemaligen Inka-Reich könnte zum Saisonauftakt von Katar nicht gegensätzlicher sein. Hier findet die zweite Saisonstation 2017 statt.

Zum vierten Mal wird die MotoGP™ auf dem Termas de Rio Hondo Circuit gastieren. Der erste Sieg ging hier an Marc Márquez (Repsol Honda Team), Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) holte den zweiten Sieg und letztes Jahr war es erneut Márquez, der triumphierte. Daher gibt es dieses Jahr noch keinen klaren Favoriten – auch wenn der Saisonauftakt da eine andere Sprache gesprochen hat.

Trotz aller Schwierigkeiten und Probleme, die der #QatarGP gemacht hatte, war es Movistar Yamaha MotoGP Neuzugang Maverick Viñales, der in der Wüste dominierte. Erst holte er sich die Trainingsbestzeit, die schließlich zur Pole konvertiert wurde, dann gab es in seinem ersten Rennen für Yamaha den ersten Sieg. Und schon letztes Jahr, in seiner zweiten Saison in dieser Klasse, mischte er im Kampf um den Sieg mit.

Teamkollege Valentino Rossi, der 2015 hier gewann, ist ebenfalls mit einem Paukenschlag in die Saison gestartet. Hatte er in der Vorbereitung und bei den Tests noch Probleme, konnte der Italiener am Rennsonntag in Katar auf das Podest fahren. Der Argentinien-Lauf wird übrigens der 350. Grand Prix Start, den Rossi in seiner Karriere absolvieren wird.

2015 war Rossis ärgster Gegner im Kampf um den Argentinien-Sieg der Spanier Márquez. Der will nun dieses Jahr seinerseits den ersten großen Paukenschlag landen, nachdem er in Katar nach einer falschen Reifenwahl nur Platz vier erobern konnte. Der Termas de Rio Hondo dürfte sich dafür eignen, denn diese Piste liegt der Honda – und damit kommt auch der Teamkollege von Márquez ins Spiel, denn Dani Pedrosa hat eine weitaus stärkere Vor-Saison gefahren, als vor einem Jahr.

Die Piste in Argentinien kommt auch dem Ducati Team entgegen: Bis zur vorletzten Kurve des letztjährigen Rennens schien ein Doppelpodest für die Roten aus Borgo Panigale sicher, doch dann verlor Andrea Iannone die Kontrolle über seine Desmosedici und räumte seinen Teamkollegen Andrea Dovizioso mit ins Aus. Der konnte seine Maschine zwar noch ins Ziel schieben, allerdings mit weitaus weniger Punkten, als zunächst angenommen. Dieses Jahr fährt neu Jorge Lorenzo an der Seite von Dovizioso, der in Katar knapp Zweiter wurde. Ducati hat letzte Woche in Jerez getestet, was Lorenzo einmal mehr wichtige Kilometer auf dem ihm neuen Motorrad gebracht hat.

Iannone ist ins Team Suzuki Ecstar gewechselt und zeigte in Katar, dass man auch auf der GSX-RR mit ihm rechnen muss. Zwar machte der Italiener einen Fehler und stürzte, aber die Pace für ganz vorn hatte er dennoch. Rookie-Teamkollege Alex Rins ist allerdings beim Training vor dem Wochenende in Argentinien gestürzt und hat sich am Fuß verletzt, er wird mit einem kleinen Bruch nach Südamerika reisen.

Die bislang im Jahr Schlagzeilenschreibenden Rookies waren die Monster Yamaha Tech 3 Teamkollegen: In der Saisonvorbereitung mischte Jonas Folger immer ganz vorn mit, beim Katar-Rennen sammelte Johann Zarco seine ersten Führungskilometer in der Königsklasse, allerdings stürzte der Franzose. Folger versemmelte den Start, kam aber in die Top Ten des Rennens.

Rookie-Kollege Sam Lowes (Aprilia Racing Team Gresini) erwartet, dass er in Argentinien große Schritte nach vorn machen kann – schließlich landete sein Teamkollege Aleix Espargaró in Losail auf dem sechsten Platz – das beste Aprilia-Ergebnis seit dem MotoGP™-Wiedereinstieg im Jahr 2015.

Weitere Piloten, die überraschen könnten: Jack Miller (Estrella Galicia 0,0 Marc VDS), Scott Redding (Octo Pramac Racing), Cal Crutchlow (LCR Honda), Alvaro Bautista (Pull&Bear Aspar Team)… Sie alle haben auch in der Saisonvorbereitung schon den einen oder anderen Glanzpunkt gesetzt.

Das erste Training der MotoGP™ auf dem Termas de Rio Hondo beginnt am Freitag um 09:55 Uhr Ortszeit (GMT -3).