Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
17 Stunden vor
By Estrella Galicia 0,0 Marc VDS

Miller: “Daran müssen wir weiter arbeiten“

Der Australier will auch im dritten Rennen der Saison mindestens unter die ersten Zehn fahren

Der 22-jährige Jack Miller (Estrella Galicia 0,0 Marc VDS) hat die Zeit seit Argentinien durchaus sinnvoll genutzt und in Kalifornien hart trainiert. Nun blickt er positiv auf das kommende Rennwochenende zum Grand Prix of the Americas, bei dem er im vergangenen Jahr zum freien Training stürzte.

Die Strecke ist eine seiner Liebsten und er freut sich, die charakteristischen Besonderheiten mit seiner Honda RC213V auszutesten. Nachdem er zu den beiden Eröffnungsrennen, in Katar und Termas de Rio Hondo, beide Male unter die Top Ten fuhr, bleibt zu hoffen, dass er an diesem Wochenende noch einen weiteren Schritt nach vorn macht.

Jack Miller:
“Argentinien war ein sehr schwieriges Wochenende für mich, dennoch habe ich mich im Rennen zusammengenommen und bin unter die ersten Zehn gefahren, genau das entspricht meinem Ziel in dieser Saison. Ich war etwas weiter entfernt von der Spitze als ich eigentlich wollte, daran müssen wir vor allem in Austin weiterarbeiten. Ich fahre mit einem guten Gefühl zu dem Texas-Wochenende; eine weitere Strecke, die ich sehr mag und auf welcher ich für gewöhnlich von meiner Honda gute Dinge erwarte. Ich bin gespannt, wir werden sehen was wir dort erreichen können.“