Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
10 Tage vor
By Aprilia Racing Team Gresini

Espargaro: “Das Resultat heute war ein moralischer Kraftgebe

Nach zwei Wochenenden ohne Punkte, lief der #SpanishGP besser

Ohne auf Risiko zu setzen fuhr der Spanier Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) unter die Top Ten des Feldes. Nachdem die vergangenen zwei Rennen als Nullnummer für den Aprilia Piloten endeten, wusste er genau worauf es ankommt, um zum Gran Premio Red Bull de Espana wertvolle Punkte zu sammeln.

Espargaro bewies Nerven aus Stahl und erntete nach einem mehr als schwierigen Rennen einen zehnten Gesamtplatz.

Aleix Espargaro:
„Das Rennen heute, war eines der schwierigsten meiner Karriere. Die Bedingungen waren sehr hart und es war leicht zu stürzen. Nach ein paar Runden habe ich meine Kurvenlage reduziert, die Patches meiner Kombi sind nahezu unberührt, das habe ich noch nie erlebt. Ich versuchte Folger einzuholen, doch als ich sah, dass die Lücke sich nicht verkleinern lässt, habe ich entschlossen meine Position zu halten um nichts zu riskieren. Das heutige Resultat ist sehr wichtig für uns, eine Top Ten Platzierung nach zwei Wochenenden ohne Punkte unter solchen Bedingungen heute, sind ein moralischer Kraftgeber. Nichtsdestotrotz müssen wir weiter an uns arbeiten. Morgen werden wir erneut auf die Strecke gehen und viele Dinge testen.“