Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
22 Stunden vor
By Repsol Honda Team

Márquez: “Müssen einen kühlen Kopf bewahren”

Mit dem HJC Helmets Grand Prix in Frankreich, steht die fünfte Saisonstation an

Nachdem Marc Márquez (Repsol Honda Team) zum #SpanishGP in Jerez den zweiten Platz, hinter seinem Teamkollegen Dani Pedrosa erzielte, blickt er nun zuversichtlich nach Le Mans. Doch er kennt die Tücken der Strecke und weiß außerdem, wie eng es in diesem Jahr in der Meisterschaft zugeht. Keiner bekommt etwas geschenkt und deshalb wird Márquez einmal mehr mit einer starken Pace angreifen.

Auch in Austin stand der junge Spanier mit seinem Teamkollegen gemeinsam auf dem Podest. Ob sie ein Triple für ihr Repsol Honda Team einfahren können, bleibt spannend, denn immerhin gehören sie unter die Top Ten der Fahrer, die mit den meisten Siegen in der Königsklasse.

Marc Márquez:
“Le Mans ist eine ganz andere Strecke, als die restlichen im Kalender. Es ist eine wirklich enge und kurze Strecke, mit vielen Stop- Go Kurven. Es ist zum Beispiel eine ganz gegensätzliche zum Circuit de Catalunya, doch trotzdem noch schön zu fahren. Die Oberfläche ist komplett neu, das werden wir versuchen am Freitagmorgen zu erkunden. Der Grip sollte definitiv besser sein, das ist gut für uns Fahrer und auch für die Fans bedeutet das eine bessere Show. Wir müssen abwarten und sehen, wie wir zurechtkommen. Gerade in diesem Jahr ist es schwierig irgendwelche Vorschauen zu geben. Wir müssen einfach weitermachen, wie wir es bislang getan haben, hart arbeiten, einen kühlen Kopf bewahren, denn die Meisterschaft ist einmal mehr sehr eng.“

 

Empfehlungen