Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
20 Tage vor
By motogp.com

#StatAttack: Die Zahlen zum #GermanGP der MotoGP™️

Die wichtigsten Zahlen und Fakten zum Großen Preis von Deutschland in der Motorrad-Weltmeisterschaft.

  • Der erste Motorrad Grand Prix in Deutschland war 1952 der West-Deutschland Grand Prix in Solitude. Damals kamen 400.000 Zuschauer an die Strecke. Der Ire Reg Armstrong gewann auf Norton die Klassen bis 350ccm und 500ccm. Die Lokalmatadoren Rudi Felgenheier (250ccm, DKW) und Werner Haas (125ccm, NSU) sorgten für Heimsiege.
  • Der erste Grand Prix von Ost-Deutschland auf dem Straßenkurs des Sachsenrings fand 1961 statt. Die ursprüngliche Strecke war eine für den Verkehr gesperrte Straße über 8,73 Kilometer. Der Ost-Deutschland Grand Prix wurde bis 1972 jedes Jahr auf dem Sachsenring gefahren. Danach wurden Straßenkurse auch als zu gefährlich für den Grand Prix Sport eingestuft.
  • Der Grand Prix von West-Deutschland wurde zwischen 1952 und 1990 jedes Jahr ausgetragen, dann vereinten sich Ost- und West-Deutschland wieder. Zwischen 1952 und 1990 wurde auf vier unterschiedlichen Strecken gefahren: Solitude, Schotten, Nürburgring und Hockenheim.
  • Seit der Wiedervereinigung hat jedes Jahr ein Deutschland Grand Prix stattgefunden: Von 1991 bis 1994 auf dem Hockenheimring, dann drei Jahre auf dem Nürburgring und seit 1998 auf dem neuen Sachsenring.
  • Hinzu kommt noch ein weiterer Grand Prix, der in Deutschland ausgetragen wurde: 1986 fand der Baden-Württemberg GP auf dem Hockenheimring statt, allerdings nur für die Klassen bis 80ccm und 125ccm.
  • Der neu gebaute Sachsenring war ursprünglich 3,508 Kilometer lang, ein kurzer Streckenabschnitt rührte noch vom alten Straßen-Kurs her. 2001 kam es zu grundlegenden Umbauarbeiten, dann 2003 noch einmal zu geringeren Umbauten. Heute ist die Strecke seither 3,671 Kilometer lang.
  • Der Sachsenring ist eine von nur fünf Strecken im aktuellen Grand Prix Kalender, die gegen den Uhrzeigersinn gefahren wird. Die anderen sind Austin, Aragon, Phillip Island und Valencia.
  • Zum 20. Jahr in Folge wird ein Grand Prix auf dem neuen Sachsenring ausgetragen.
  • Seit 1998 haben auf dem Sachsenring sieben Podestplätze von Deutschen errungen werden können: Ralf Waldmann 3., 250ccm – 1999, Steve Jenkner 3., 125ccm – 2002, Stefan Bradl 2., 125ccm 2008, Sandro Cortese 3., 125ccm 2010, Stefan Bradl 2., Moto2™ 2011, Sandro Cortese 1., Moto3™ 2012 und letztes Jahr Jonas Folger mit Platz 2 im Moto2™-Rennen.
  • Seit Einführung der Viertakt-MotoGP™-Klasse im Jahr 2002 war Honda der erfolgreichste Hersteller auf dem Sachsenring: Elf Siege, davon die letzten sieben Jahre in Folge.
  • Yamaha hat drei Mal auf dem Sachsenring gewonnen, zuletzt 2009 mit Valentino Rossi.
  • Ducati hat bislang nur einen MotoGP™ Sieg in Deutschland – durch Casey Stoner 2008. Andrea Dovizioso holte letztes Jahr als Dritter das erste Sachsenring-Ducati-Podium seit Casey Stoner 2010 Dritter war.
  • Das einzige Suzuki-Podest auf dem Sachsenring in der MotoGP™-Ära holte Chris Vermeulen 2008 als Dritter.
  • In den letzten vier Jahren gewann Marc Márquez von der Pole-Position aus die Läufe zur MotoGP™.
  • Die meisten Siege auf dem neuen Sachsenring hat Marc Márquez, deren sieben: 1x 125ccm, 2 x Moto2™, 4 x MotoGP™. Es folgt Repsol Honda Teamkollege Dani Pedrosa mit sechs Siegen: 2x 250cc, 4 x MotoGP™.
  • Der Sachsenring ist kein gutes Pflaster für Tissot-Markenbotschafter, die hier noch nie gewonnen haben. Jorge Lorenzo war zwischen 2009 und 2012 in der MotoGP™ vier Mal in Folge Zweiter. 2014 wurde er Dritter in der MotoGP™, 2006 Dritter bei den 250ern. Tom Lüthi holte 2005 Rang zwei in der 125ccm-Klasse.
  • Der Sachsenring ist die einzige Strecke im Kalender 2017, auf der Honda alle Rennen der letzten sieben Jahre gewonnen hat.
  • Der Moto2™ Sieger von Deutschland im letzten Jahr, Johann Zarco, sah das Ziel 0,059 Sekunden vor Jonas Folger auf Platz zwei. Das war der engste Moto2™-Zieleinlauf bei einem Rennen über die volle Distanz seit dem Malaysia Grand Prix 2010.
  • Die fünf Moto3™ Rennen auf dem Sachsenring wurden von fünf verschiedenen Fahrern gewonnen: Sandro Cortese, Alex Rins, Jack Miller, Danny Kent und Khairul Idham Pawi.

· Al Sachsenring si gareggiò per la prima volta nel 1961 con il GP della Germania Est. E, dopo l’Unificazione, il primo evento sulla pista sassone, il GP di Germania, fu nel 1998.

· I piloti più vittoriosi sulla pista tedesca sono Marc Marquez con sette successi (uno in 125cc, 2 in Moto2™ e 4 in MotoGP™) e il compagno di box Repsol Honda Dani Pedrosa, per sei volte sul gradino più alto del podio, due nella quarto di litro e quattro in MotoGP™.

· Dopo la vittoria ad Assen e un eventuale successo tedesco Valentino Rossi potrebbe fare doppietta. L’ultima volta che il Dottore fu primo in due GP ravvicinati era il 2009, in Catalogna e Olanda. In questo caso il pilota Yamaha potrebbe succedere a Les Graham come pilota più anziano a vincere due gare di fila. L’inglese lo fece nel 1952 con il GP di Monza e del Motjuich all’età di 41 anni e 21 giorni.

· Il Sachsenring è l’unico tracciato del calendario dove Honda vince ininterrottamente da sette stagioni.

· Dopo il TT di Assen, ottavo GP della stagione, Andrea Dovizioso comanda la classifica iridata con 115 punti. È il punteggio più basso accumulato nelle prime otto gare della stagione del 1993. In quel caso era Kenny Roberts ad essere primo con 125 punti.

· Marquez non parte dalla pole del GP delle Americhe, sono cinque gare di fila, ed è la prima volta che questo accade da quando è nella categoria regina.

· Sempre a punti nelle prime sette prove stagionali, il rookie Jonas Folger non è riuscito a mantenere questa media in Olanda e, dal 1995, nessun pilota ha chiuso a punti le prime otto prove stagionali.

· Solo undici lunghezze iridate dividono i primi quattro corridori in classifica generale. Non succedeva dal 1998 con Mick Doohan, Max Biaggi, Alex Criville e Carlos Checa però in 29 punti.

· Danilo Petrucci, pilota satellite Ducati, è salito due volte sul podio nelle ultime tre gare. Record che apparteneva a Toni Elias nel 2008.

· Andrea Dovizioso ha vinto al Mugello e a Montmeló, Valentino Rossi ha colto il successo ad Assen. Due piloti italiani che hanno fatto loro tre gare di fila non si vedevano dal 2009 con gli stessi: Rossi vinse in Germania e a Brno mentre Dovizioso in Inghilterra. L’ultima volta che tre GP di seguito sono stati vinti da un pilota non spagnolo risale al 2011 con Casey Stoner, sul gradino più alto del podio a Laguna Seca, Brno e Indianapolis.

· Con la vittoria di Rossi ad Assen ci sono già cinque vincitori diversi nelle prime otto gare, non succedeva dal 2006.

Empfehlungen