Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
26 Tage vor
By motogp.com

Nur ein Punkt zwischen Oliveira und Bagnaia

In der Moto2™ geht es an der Spitze eng zu – in welche Richtung schlägt das Pendel in Assen?

Der Mann der Stunde war beim Moto2™ Rennen in Barcelona keiner der beiden Titelanwärter, denn es war Fabio Quartararo (HDR – Speed Up). Der Franzose eroberte am Samstag seine erste Moto2™ Pole und verwertete sie am Sonntag in seinen ersten Grand Prix Sieg. Nach guten Fortschritten zu Saisonbeginn wirft sein dominanter Sieg eine Frage auf: kann die Nummer 20 diese Leistung in Assen wiederholen? Die Zeit wird es zeigen.

Aber was ist mit den beiden bisherigen Titelanwärtern passiert? Miguel Oliveria (Red Bull KTM Ajo) startete von Platz 17 furios und fuhr beim Catalan GP als Zweiter ins Ziel. Und er hat davor in Mugello gewonnen. Somit ist er nur noch einen Punkt hinter Francesco Bagnaia (Sky Racing Team VR46) in der Weltmeisterschaft. Bagnaia hat nur noch einen kleinen Vorsprung, nachdem er einige schwierige Rennen mit Fitnessproblemen hatte. Wird ihn Oliveira in der "Kathedrale" überholen?

Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) und Lorenzo Baldassarri (Pons HP 40) sind nicht so weit dahinter. Und zwischen ihnen ist auch nur ein Punkt. Marquez stand in Katalonien auf dem Podium und beide haben in dieser Saison schon einen starken Speed gezeigt. Die Top 3 des Vorjahresrennens in Assen fahren in diesem Jahr alle in der MotoGP™. Mattia Pasini (Italtrans Racing Team) belegte damals vor Oliveira und Marquez Platz vier. Und Neunter war der damalige Rookie Fabio Quartararo...

In Assen gibt es mit Rookie Bo Bendsneyder (Tech 3 Racing) einen Lokalmatador. Er will sich vor seinen Fans in Szene setzen und seine ersten WM-Punkte sammeln. Zweimal schrammte er knapp daran vorbei.

Da die Top 10, die Top 15 oder gar die Top 20 in der Moto2™ oft sehr nahe beisammen sind, kann alles passieren. Wer wird in der "Kathedrale" regieren? Und wer wird danach die Weltmeisterschaft anführen?

 

Empfehlungen