Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
13 Tage vor
By Andrea Dovizioso

Das ist MotoGP™: Respekt, von Andrea Dovizioso

„DesmoDovi“ spricht über den Aspekt des Respekts in der Welt der MotoGP™

Ich bin überzeugt, dass die MotoGP™ von heute eine der Sportarten mit viel Respekt ist. Es ist nicht immer leicht, dieses Detail zu erkennen und zu bemerken, aber in meiner Karriere kann ich sagen, dass ich gelernt habe, dass dies bei unserer Arbeit ein ganz wichtiger Aspekt ist. Respekt unter den Fahrern, selbst wenn die Konkurrenz stark ist, überschreitet oft Grenzen. Es gibt eine Basis, die uns alle verbindet - das hohe Risiko dieser Disziplin. Dies sollte automatisch dazu führen, dass wir all unsere Kontrahenten respektieren, egal, wer es ist. Von hier aus muss jeder für sich entscheiden, ob er mehr oder weniger sportlich ist, mehr oder weniger professionell oder eben mehr oder weniger respektvoll.

Support for this video player will be discontinued soon.

#ThisisMotoGP: Respekt

Von mir sagen immer alle, dass ich einer der Fahrer in der MotoGP™ bin, der “mehr Respekt" als seine Gegner hat. Ich würde sagen, dass meine Einstellung im weitesten Sinne sehr natürlich ist, typisch für meinen Charakter und die mich immer begleitet hat.

Es scheint, dass meine Popularität in den letzten Jahren zugenommen hat. Mein Name ist heute mehr denn je mit dem meines Teams und dem meines der Bikes, Ducati Desmosedici GP, verbunden. Für viele bin ich „DesmoDovi". Viele erinnern mich an das, was ich kürzlich gezeigt habe, ohne zu betonen, dass ich seit achtzehn Jahren in dieser Welt bin und versuche, in jeder Saison mein Bestes zu geben. Wenn das jeder achtet, würden meine Kritiker, wie meine Fans, mehr Respekt für mich haben. Aber das ist mein Problem und ist marginal.

Ich möchte jedoch noch über eine andere Art von Respekt sprechen, die mich jeden Tag dazu bringt, alles zu geben - der große Respekt, den ich für das habe, was mein Team in den letzten Jahren getan hat und tut. Ich fühle mich geehrt Botschafter von Ducati zu sein. Ich habe viel dafür getan, um dieses Motorrad zum Sieg zu führen, aber es ist auch wahr, dass diese Herausforderung mich zu dem gemacht hat, der ich heute bin.  Zwei Jahre in Folge waren wir nur einen Schritt vom Titel entfernt und das wäre nicht ohne den gegenseitigen Respekt zwischen mir, dem Fahrer, meinem Team und dem ultimativen Ziel, das mit so viel Aufwand und Leidenschaft verfolgt wird, möglich gewesen. All dies verdient großen Respekt und sollte geachtet werden.

Ich bin von außergewöhnlichen Fachleuten umgeben, Gigi Dall'Igna ist nur einer von ihnen und ich bin überzeugt, dass jedes Jahr der gegenseitige Respekt zwischen mir und ihm wächst. Wir alle wollen dasselbe, die Weltmeisterschaft gewinnen. Die exzellenten Beziehungen, das Vertrauen und der Vorstoß in eine Richtung sind die Grundlagen dieses Unternehmens, die von so viel Respekt gezeichnet ist.

Ich habe einen neuen Teamkollegen, Danilo. Respekt für ihn zu haben ist einfach, da wir eine gute Beziehung pflegen. Er ist ein toller Mensch! Ich möchte nur darauf hinweisen, dass ich meinen neuen Partner auf der Strecke sehr respektiere, aber das wird mich nicht davon abhalten, alles dafür zu tun, um vor ihm zu sein, sobald die Ampel aus geht (wir haben alle schon gesehen, wie schnell er ist! ).

Für mich war das immer so. Maximaler Respekt, aber dennoch das absolute Bestreben, der Beste zu sein. Ich respektiere Valentino für seine lange Karriere als erfolgreicher Rennfahrer, als Leitbild für diesen Sport, aber für mich ist das kein Vergleich. Für ihn habe ich großen Respekt im Wettbewerb, aber wenn wir auf die Strecke zurückkehren, werde ich alles tun, um ihn zu schlagen. Marquez hat mich mehrmals bezwungen und ist der Champion. Er ist jetzt der stärkste Fahrer und verdient den Respekt von allen. Aber mein Team und ich haben uns als stark erwiesen. Eines meiner Ziele in dieser Saison ist, ganz vorn zu stehen, zu kämpfen bis zur letzten Kurve und mit derselben Kraft auf seine einzigartige Fahrweise zu reagieren und dann im Parc Ferme die Hand mit einem Lächeln des Respekts zu schütteln.

Support for this video player will be discontinued soon.

Dovizioso: "Wir können mehr als manche denken"

Auf der Strecke sind alle Gegner gleich, sie sind Rivalen, die mich von meinen Zielen trennen. Sie sind keine Feinde und ich versuche sie zu verstehen, zu studieren und zu besiegen, aber ohne sie als Referenz zu betrachten, denn das würde mir nur Grenzen setzen. Dies ist auch eine Möglichkeit, sie zu respektieren.

Schau Dir jedes Rennen 2019 LIVE & auf Abruf an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte Videobibliothek von motogp.com, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen