Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
6 Tage vor
By motogp.com

Rookies regieren Mugello am Freitag, 18 Fahrer innerhalb ein

Bagnaia und Quartararo erreichen im MotoGP™ FP2 das auf P1 und 2, während Dovizioso, Rossi und Lorenzo außerhalb der Top Ten verweilen

Nicht viele hätten einen Francesco Bagnaia (Pramac Racing) und Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) am Ende der ersten beiden Freien Trainingseinheiten beim Gran Premio d'Italia Oakley vorausgesagt, aber genau das ist in Mugello passiert. Der Italiener und der Franzose haben es zum ersten Mal seit über 11 Jahren geschafft, dass zwei Rookies einen MotoGP™-Tag am schnellsten beenden. Jorge Lorenzo und James Toseland gelang es damals als Duo im Qualifying in Qatar 2008.

Bevor die Rookies in den Vordergrund rückten, war es der Meisterschafts- und FP1-Führende Marc Marquez (Repsol Honda Team), der die meiste Zeit des FP2 an der Spitze der Zeitentabelle saß. Bis auf LCR Honda Idemitsu’s Takaaki Nakagami und Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) hatten sich alle Fahrer in den noch knapp 20 verbleibenden Minuten verbessert, aber wie wir es in der MotoGP™ gewohnt sind, passierte die meiste Action erst in den letzten zehn Minuten.

Wie bereits erwähnt, saß Marquez an der Spitze und es war ein Quintett von Ducatis, die seine engsten Herausforderer waren, bevor Maverick Viñales von Monster Energy Yamaha MotoGP unter die ersten vier kam. Ein weiterer Yamaha-Pilot (Quartararo) wechselte dann auf den dritten Platz, während die Zeitfenster mit persönlichen Best- und Session-Bestzeiten beleuchtet wurden. Danilo Petrucci (Mission Winnow Ducati) ging dann auf den ersten Platz, bevor Pol Espargaro von Red Bull KTM Factory Racing die erste 1:46 des Wochenendes fuhr.

Petrucci und Quartararo wechselten dann an der Spitze, bevor ein anderer Italiener auf dem Vormarsch war. Bagnaia bestieg am Freitag vor Quartararo und Petrucci den Gipfel der Zeitenwertung und holte sich in den letzten Sekunden den ersten Platz. Pol Espargaro holte sich einen fantastischen vierten Platz. Bagnaia verbesserte sich drastisch von einem P17 im FP1, was das heimische Publikum erfreute, wobei Quartararo, Petrucci und Espargaro ihre Top-10-Plätze festigten.

Ein solides FP2 bringt Viñales auf Platz 5 und sichert ihm einen vorläufigen Q2-Platz, nachdem der Spanier im FP1 mit dem 14. Platz zu kämpfen hatte. Marquez, der Schnellste vom Freitagmorgen, beendete den ersten Tag auf dem sechsten Rang. Alex Rins von Team Suzuki Ecstar holt sich einen Top-Ten-Platz im zweiten Training, nachdem er in der ersten Session den elften Platz belegt hatte. Cal Crutchlow von LCR Honda Castrol setzte sich auf den achten Platz - 0,438 trennten ihn von Bagnaia. Jack Miller von Pramac Racing stürzte am Ende des FP2, der Australier rutschte somit vom sechsten auf den neunten Patz vor Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT).

Johann Zarco (Red Bull KTM) stürzte in Kurve 11 in der Mitte des FP2 - Fahrer ok.

Die Top 18 sind weniger als eine Sekunde auseinander und mit Größen wie Andrea Dovizioso (Mission Winnow Ducati), Valentino Rossi (Monster Energy Yamaha MotoGP) und Jorge Lorenzo vom Repsol Honda Team sieht es danach aus, als würde das dritte Freie Training ein absoluter Kracher werden.

Verpasse keinesfalls das dritte Training am Samstagmorgen, welches um 09:55 Uhr Ortszeit (GMT + 2) startet.

Top 10 kombiniert:
1. Francesco Bagnaia (Pramac Racing) 1:46.732
2. Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) +0.046
3. Danilo Petrucci (Mission Winnow Ducati) +0.131
4. Pol Espargaro (Red Bull KTM Factory Racing) +0.2344
5. Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha) +0.241
6. Marc Marquez (Repsol Honda Team) +0.330
7. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) +0.435
8. Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) +0.438
9. Jack Miller (Pramac Racing) +0.453
10. Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) +0.536

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen