Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
14 Tage vor
By motogp.com

Quartararo tritt im Kampf um die Pole-Position gegen Marquez

Das Mugello-Qualifying gibt den Ton für ein klassisches MotoGP™ -Rennen am Sonntag an, während Rookie Quartararo versucht, den Pole-Man Marq

Nachdem Andrea Dovizioso und Michele Pirro von Mission Winnow Ducati von Q1 ins Q2 wechselten, folgte schon bald ein elektrisierendes MotoGP™-Qualifying in Mugello. Als die Sonne glühend heiß zu Boden prasselte und die ersten Runden gedreht wurden, war es ein dramatischer Auftakt als sich Marc Marquez (Repsol Honda Team) in Kurve 12 innen an Dovizioso’s Ducati vorbei drängte. Dieses Drama würde jedoch bald aufhören, denn als Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) auf die Strecke schoss, die erste 1'45er Runde überhaupt raus haute und anschließend eine Runde später nochmal nachlegte, um seinen vorherigen Rundenrekord erneut zu brechen, nahm er direkt P1 ein. Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) lag zu dem Zeitpunkt auf dem zweiten Platz, Marquez auf Position drei. 

Fünf Minuten vor dem Ende änderte sich jedoch alles, als in den Hügeln der Toskana noch mehr Geschichte geschrieben wurde. Marc Marquez hatte die Aussicht, 2019 zum ersten Mal aus der ersten Reihe zu starten. Der amtierende Weltmeister und der MotoGP-Rookie Quartararo traten in den letzten Momenten der Session gegeneinander an und schlugen sich in allen Bereichen auf der Suche nach den letzten Tausendstel zur Pole. Am Ende zog ein versehentlicher Windschatten von Dovizioso Marquez über zwei Zehntel vor Fabio Quartararo auf die Pole. Danilo Petrucci (Mission Winnow Ducati) belegte den dritten Platz und so stehen morgen drei verschiedene Nationalitäten auf drei verschiedenen Motorrädern in der ersten Reihe.

In der zweiten Reihe zeigt sich Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) mit einer weiteren beeindruckenden Leistung im Qualifying. Der heutige Tag markiert ein Novum, denn das Independent-Team übertrag das Werksteam. Jack Miller (Pramac Racing) waurde Fünfter und ist weniger als eineinhalb Zehntel von der ersten Reihe entfernt, während der Brite Cal Crutchlow (LCR Honda CASTROL) sein Qualifying als Sechster beendete.

Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) belegte den siebten Platz und landete nach einer ruhigen, aber progressiven Session in der dritten Reihe. Francesco Bagnaia (Pramac Racing) startet von Platz acht und zeigte damit eine starke Session. Einer, den er stolz ist geschlagen zu haben, ist der Sieger von 2017, Andrea Dovizioso. Während er Marquez mit einem Windschatten auf die Pole-Position zog, stellte er seine persönliche Bestzeit auf, die aber nur für den neunten Platz reichte.

Der Japaner, Takaaki Nakagami (LCR Honda IDEMITSU) belegte den zehnten Platz, der sein Können dieses Wochenende in Mugello einmal mehr unter Beweis stellte und damit seinen starken Start ins Jahr 2019 fortsetzt. Pol Espargaro belegte den elften Platz auf seiner Red Bull KTM Factory Racing RC16, während Michele Pirro (Mission Winnow) auf seiner Wildcard vom 12. Platz aus starten wird. Er lag damit im Q2 1.119 Sekunden hinter der Pole Position.

Mit seiner Pole-Position übertrifft Marquez Valentino Rossi in der Wertung der meisten Pole-Positions der Königsklasse und liegt nur noch zwei hinter dem fünffachen Weltmeister, Mick Doohan, der bei 58 liegt. Es ist zudem auch die erste Pole in Mugello für Marquez seit 2014, ein Jahr, in dem er den Großen Preis von Italien anschließend gewann.

  • Top 10 nach Q2:

  • 1. Marc Marquez (Repsol Honda Team) 1'45.519
  • 2. Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) 1'45.733 +0.214
  • 3. Danilo Petrucci (Mission Winnow Ducati) 1'45.881 +0.362
  • 4. Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) 1'45.959 +0.440
  • 5. Jack Miller (Pramac Racing) 1'46.029 +0.510
  • 6. Cal Crutchlow (LCR Honda CASTROL) 1'46.079 +0.560
  • 7. Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) 1'46.181 +0.662
  • 8. Francesco Bagnaia (Pramac Racing) 1'46.260 +0.741
  • 9. Andrea Dovizioso (Mission Winnow Ducati) 1'46.293 +0.774
  • 10. Takaaki Nakagami (LCR Honda IDEMITSU) 1'46.387 +0.868 

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen