Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
10 Tage vor
By motogp.com

Marquez trumpft in der Moto2™ in Mugello

Zum ersten mal in seiner Karriere in der Moto2™ hat Marquez zwei Siege in Folge geholt

Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) stürmte in der Moto2™ -Klasse nach einer meisterhaften Leistung beim Gran Premio d'Italia Oakley zu seinem zweiten Sieg in Folge. Der Spanier setzte sich auf halber Distanz durch und feuert damit den Titelkampf an, indem er bis auf zwei Punkte an den WM-Führenden Lorenzo Baldassarri (FlexBox HP40) heran kam.

Nachdem er 24 Stunden zuvor das Qualifying dominiert hatte, übernahmen das Dynavolt Intact GP-Duo um Marcel Schrötter und Tom Lüthi früh die Kontrolle über das Rennen in Mugello, nachdem sich Lüthi den Holeshot sicherte und sein deutscher Teamkollege sich hinter ihm einreihte, als sie versuchten, wegzuziehen.

In der zweiten und dritten Kurve gab es im Mittelfeld einen Zwischenfall zwischen  Xavi Vierge (EG 0,0 Marc VDS) und Fabio Di Giannantonio (MB Conveyors), was dazu führte, dass Iker Lecuona (American Racing KTM) zu Boden ging. Di Giannantonio blieb bemerkenswerter Weise sitzen.

Zurück an der Spitze und nach fünf Runden wurde das Dynavolt Intact GP-Paar schließlich von Marquez, der zu diesem Zeitpunkt von Luca Marini (SKY Racing Team VR46) und Jorge Navarro (MB Conveyors Speed Up) unterstützt wurde, zurückerobert. Marquez schlüpfte schnell an Schrötter vorbei und Marini versuchte, mit einigen aggressiven Aktionen dem Deutschen zu folgen.

Schrötter antwortete jedoch sofort mit einem eigenen Manöver, nur dass Marini den Job an der folgenden Ecke erledigte. Lüthi und Marquez hatten sich auf dem dritten Platz einen Komfortpuffer von knapp einer Sekunde erschlossen. Nach neun Runden machte Marquez seinen Weg zum Sieg perfekt, indem er sich hinter Lüthi in den Windschatten begab und in Kurve 1, San Donato innen vorbei zog.

Der 23-Jährige begann sich abzusetzen und zog jede Runde eine Zehntelsekunde auf Lüthi auf, der selbst unter dem zunehmenden Druck eines wiederauflebenden Marini zusammenbrach. Zur Hälfte des Rennens hatte Marquez drei Viertelsekunden Vorsprung, die innerhalb von drei weiteren Runden auf zwei Sekunden anwuchsen, nachdem der Kalex-Fahrer richtig aufdrehte und keiner eine Antwort parat hatte.

Marini konnte Marquez von seinem zweiten Platz aus nicht folgen, sodass der französische GP-Sieger zum zweiten Mal in zwei Wochen als Sieger krönte. Nach einem enttäuschenden Start in das Jahr ohne Top-5-Platzierungen startete Marini jetzt mit einem zweiten Platz in seine Saison.

In der Zwischenzeit sicherte sich der extrem konstante Lüthi den dritten Podiumsplatz der Saison und wichtige 16 Punkte im Meisterschaftskampf. Auf dem Weg zum Circuit de Barcelona-Catalunya in zwei Wochen liegt Marquez nun zwei Punkte hinter Baldassarri, Lüthi nur noch zwei Punkte hinter dem heutigen Rennsieger. Der WM-Spitzenreiter beendete das Rennen nach einer beeindruckenden Aufholjagd, nachdem er aus der fünften Startreihe auf einem guten vierten Platz und kann so weiter an der Meisterschaftsführung festhalte.

Der italienische Teamkollege des FlexBox HP40 Piloten, Augusto Fernandez, lag drei Zehntel dahinter auf dem fünften Platz, vor Enea Bastianini vom Italtrans Racing Team auf dem sechsten, seinem Karriere-Bestplatz in der Moto2™. Sowohl Navarro als auch Schrötter rutschten schließlich auf den siebten bzw. achten Platz zurück, bevor Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) und Di Giannantonio die Top 10 abrundeten.

Moto2™ Top 10:
1. Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS)
2. Luca Marini (SKY Racing Team VR46) +1.928
3. Thomas Lüthi (Dynavolt Intact GP) +2.252
4. Lorenzo Baldassarri (FLEXBOX HP 40) +3.653
5. Augusto Fernandez (FLEXBOX HP 40) +3.973
6. Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) +3.985
7. Jorge Navarro (MB Conveyors Speed Up) +4.986
8. Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP) +6.215
9. Sam Lowes (Federal Oils Gresini Moto2) +11.466
10. Fabio Di Giannantonio (MB Conveyors Speed Up) +13.050

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Empfehlungen