Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
2 Stunden vor
By motogp.com

Marquez holt sich zuhause den Moto2™-Hattrick

Nach Siegen in Frankreich und Italien durfte der EG 0,0 Marc VDS-Pilot nun nach einer weiteren dominanten Fahrt auf heimischem Boden feiern

EG 0,0 Marc VDS’ Alex Marquez war perfekt vorberietet um seinen dritten Grand Prix in Folge zu gewinnen. Er dominierte den Gran Premi Monster Energy de Catalunya und sicherte sich einen Hattrick mit Moto2™ -Siegen. Ein Sturz des Titelrivalen Lorenzo Baldassarri (FlexBox HP40) bedeutet auch, dass Marquez jetzt die Weltmeisterschaft anführt.

Der Katalane in der ersten Kurve nach außen gedrängt, während Tom Lüthi (Dynavolt Intact GP) dank eines blitzschnellen Starts vom zweiten Startplatz aus als erster in die erste Kurve einbog. Zu Lüthi gesellte sich der Polesitter Augusto Fernandez (FlexBox HP40), als das führende Duo in der Anfangsphase begann sich zu abzusetzen. 

Dahinter bahnte sich Marquez seinen Weg durch das Feld, indem er sich in Runde zwei bereits auf den fünften Rang setzte und in der nächsten Runde zwei weitere Plätze gut machte. Angekommen auf dem dritten Platz hatte er Lüthi und Fernandez mit eineinhalb Sekunden Rückstand vor sich im Visier.

Nachdem Fernandez die Pole-Position erobert hatte, erhoffte er sich seinen ersten Sieg schnappen zu können, nach fünf Runden übernahm er nach einem sanften Anbremsender in Kurve 10 die Führung aber der Schweizer hinter ihm revanchierte sich schnell, indem er sich auf der Start-Ziel-Gerade vorbei schob. All dies erlaubte es Marquez, zum Kampf um den Sieg aufzuschließen. Marquez bewegte sich zuerst auf Fernandez zu und saß bedrohlich hinter Lüthi, beobachtete und wartete. Dann stürzte der bis dahin WM.Führende Baldassarri in Kurve 10 dramatisch ab, was bedeutete, dass Lüthi und Marquez um mehr als nur einen Rennsieg kämpften. Plötzlich ging es auch um die WM-Führung. Während des Kampfes um den letzten Podestplatz hatte Klassen-Rookie Fabio DiGiannantonio (HDR Heidrun Speed Up) seinen ersten Podiumsplatz im Visier. Doch nur eine Runde später, als er versuchte, sich von Fernandez abzusetzen, klappte dem jungen Italiener das Vorderrad ein, was ein enttäuschendes Ende für ein starkes Wochenende bedeutete.

Noch zehn Runden waren zu fahren, als Marquez die Führung erstmals zu übernehmen versuchte, entschied sich aber dagegen. Das würde sich als Generalprobe herausstellen, denn eine Runde später folgte der Angriff und Lüthi konnte nichts entgegensetzen. Der 23-Jährige fuhr fast zwei Sekunden vor Lüthi über die Ziellinie und nimmt damit die Meisterschaftsführung ein, sieben Punkte dahinter liegt Lüthi.

Im Kampf um den letzten Platz auf dem katalanischen GP-Podium würde Jorge Navarro (HDR Heidrun Speed Up) die Nase vorn haben, nachdem er in der Schlussphase des Rennens Fernandez hinter sich gelassen hatte.

Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) sicherte sich ein Top-Five-Ergebnis, das beste Moto2™ -Ergebnis, das der Rookie bisher erreichen konnte. Luca Marini vom SKY Racing Team VR46 setzte sich als Sechster gegen Marcel Schrötter vom Dynavolt Intact GP durch, der EG 0,0 Marc VDS-Teamkollege von Marquez lag nicht weit hinter ihm.

Abgerundet wurden die Top 10 von Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2), der nach einem starken Start rückwärts driftete und Tetsuta Nagashima (ONEXOX TKKR SAG Team), der seinem Team wieder ein Lächeln ins Gesicht zauberte, nachdem Teamkollege Remy Gardner in der ersten Runde gestürzt war.

Top 10:
1. Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS)
2. Tom Lüthi (Dynavolt Intact GP) + 1.989
3. Jorge Navarro (HDR Heidrun Speed Up) + 2.532
4. Augusto Fernandez (FlexBox HP 40) + 3.802
5. Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) + 7.472
6. Luca Marini (SKY Racing Team VR46) + 13.996
7. Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP) + 14.565
8. Xavi Vierge (EG 0,0 Marc VDS) + 14.953
9. Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) + 15.898
10. Tetsuta Nagashima (ONEXOX TKKR SAG Team) + 17.947​

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Empfehlungen