Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
19 Tage vor
By motogp.com

Marquez profitiert und gewinnt einen dramatischen GP

Lorenzo, Dovizioso, Viñales und Rossi sind alle an einem Zwischenfall in Runde 2 beteiligt, drei Hersteller stehen auf dem Podium

Marc Marquez (Repsol Honda Team) hat seinen Vorsprung in der Meisterschaft auf 37 Punkte ausgebaut, nachdem er in einem umstrittenen Gran Premi Monster Energy de Catalunya den vierten Saisonsieg errungen hat. Sein Teamkollege Jorge Lorenzo, Hauptkonkurrent Andrea Dovizioso (Mission Winnow Ducati) und das Monster Energy Yamaha MotoGP-Duo Maverick Viñales und Valentino Rossi stürzten in Runde 2 in Kurve 10...

Runde 7: MotoGP™ vom Circuit de Barcelona-Catalunya

Die GP19 von Dovizioso hatte den besten Start und der Italiener schlug den Polesitter Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) und Marquez in Kurve 1. Quartararo wurde zunächst durchgereicht, als die Lichter ausgingen. Viñales hatte ebenfalls einen guten Start, aber es war Lorenzo, der einer der größten Akteure war - der fünffache Champion schoss von P10 auf P4 in Runde 1. Viñales schaffte es, an Marquez vorbeizukommen, aber dieser holte sich in Runde 2 die Führung, bevor ein großer, rennentscheidender Moment alles veränderte. Lorenzo kam in die schwierige Kurve 10 und bremste zu spät, als er versuchte, Viñales von innen zu überholen, während sein Teamkollege Marquez an Dovi vorbeizog. Doch als es zu heiß wurde, klappte Lorenzo das Vorderrad, dabei riss der Repsol Honda Pilot seinen ehemaligen Teamkollegen mit der Nummer vier, sowie Viñales und Rossi zu Boden. Rossi, der ebenfalls zu spät bremste, versuchte Danilo Petrucci von Mission Winnow Ducati auf dem fünften Platz zu überholen, musste weit gehen  und wurde ein weiteres Opfer von Lorenzos Sturz weil er der Maschine des Spaniers nicht mehr ausweichen konnte. Für vier Podiumskandidaten und vier Weltmeister war der GP von Katalonien in dem Moment zu Ende.

KOSTENLOS: Sieh den Crash von Lorenzo in Katalonien aus allen Blickwinkeln

Dieses Chaos sorgte dafür, dass der amtierende Weltmeister seinen Vorsprung auf den Zweitplatzierten Petrucci ausbauen konnte. Sein Vorsprung betrug fast zwei Sekunden mit noch 20 zu fahrenden Runden, wobei dann der Kampf um den zweiten und dritten Platz entfacht wurde. Quartararo und Alex Rins vom Team Suzuki Ecstar belästigten Petrucci, wobei Rins am aufdringlichsten war. Aber für den Spanier gab es kein Durchkommen, bis ein Manöver in Kurve 1 fast zum Sturz führte, aber da kam Rins an Petrucci vorbei, ging weit und so schlug die Nummer 9 direkt zurück.

Mit noch elf Runden auf der Uhr, hatte Marquez bereits fünf Sekunden Vorsprung, doch der Kampf dahinter verschärfte sich, als sich Jack Miller (Pramac Racing), Joan Mir von Team Suzuki Ecstar und Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) duellierten. Am Ausgang von Kurve 4 machte Rins eine kleine Lücke auf, aber Petrucci schloss die Tür - was zu einer Berührung der beiden führte. Rins fand einen Weg vorbei, aber der Spanier konnte Petrucci nicht abschütteln und mit der geballten Ducati-Power überholte der Mugello-Rennsieger Rins mit noch 8 zu fahrenden Runden. In der folgenden Runde versuchte Rins dann, den Gefallen zu erwidern, aber er verkalkulierte sich und stieg fast per Highster ab, rettete den heiklen Moment jedoch und fiel auf den sechsten Platz zurück.

Danach ging Crutchlow zu Boden, nachdem er seinen Bremspunkt in Kurve 4 falsch eingeschätzt hat. Quartararo war jetzt Zweiter, als sich der Kampf um das Podium fortsetzte. Würde der Rookie sein erstes MotoGP™ -Podium ergattern? 0,5 Sekunden war sein Vorteil gegenüber Petrucci, der in der letzten Runde eine Sekunde Vorsprung auf Miller hatte. Marquez fuhr vorn weg und holte sich den Sieg, sehr zur Freude der heimischen Fans, während Quartararo die Enttäuschung von Jerez mit dem zweiten Platz wettmachte. Petrucci holte sich sein drittes aufeinanderfolgendes Podium der Saison und Rins holte sich den vierten Platz vor Miller.

Rookie Mir sicherte sich mit P6 sein bestes Ergebnis der Saison und landete etwas mehr als zwei Sekunden hinter dem Podium. Pol Espargaro (Red Bull KTM Factory Racing) holte sich einen weiteren Top-10-Platz mit P7. Nach einem enttäuschenden Qualifying konnte Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) in sieben Rennen im Jahr 2019 sein sechstes Top 10 Ergebnis erreichen. Der Spanier, Tito Rabat von Reale Avintia Racing, erzielte auf Platz 9 sein bestes Ergebnis seit dem GP von Amerika in der vergangenen Saison. Er setzte sich gegen Johann Zarco von Red Bull KTM Factory Racing durch - der Franzosen vervollständigte die Top 10.

Andrea Iannone (Aprilia Racing Team Gresini), Miguel Oliveira (Red Bull KTM Tech 3) und Sylvain Guintoli (Team Suzuki Ecstar) waren die einzigen anderen Fahrer, die die Ziellinie überquerten, da elf Fahrer in Barcelona das Rennen nicht beendeten.

Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) wurde ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem er in Runde 1 in Kurve 10 von Teamkollegen Bradley Smith angefahren wurde. Weiterhin gestürzt ist: Karel Abraham (Reale Avinita Racing), Hafizh Syahrin von Red Bull KTM Tech 3 und Francesco Bagnaia ( Pramac Racing). Ein unglaublicher GP von Katalonien endet damit, dass Marquez die Kontrolle über die MotoGP™ Weltmeisterschaft 2019 übernimmt. 37 Punkte sind jetzt sein Vorsprung, aber auf dem Weg nach Assen bleibt noch viel zu tun. Dovizioso, Rossi und Viñales versuchen, die heutige Katastrophe wieder gut zu machen. Quartararo, Petrucci und Rins werden auch bei dem Klassiker DutchTT in zwei Wochen wieder vorne mitmischen.

Top 10:
1. Marc Marquez (Repsol Honda Team)
2. Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) + 2.660
3. Danilo Petrucci (Mission Winnow Ducati) + 4.537
4. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) + 6.602
5. Jack Miller (Pramac Racing) + 6.870
6. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) + 7.040
7. Pol Espargaro (Red Bull KTM Factory Racing) + 16.144
8. Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) + 17.969
9. Tito Rabat (Reale Avintia Racing) + 22.661
10. Johann Zarco (Red Bull KTM Factory Racing) + 26.228

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen
Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Die Stimmen der Top 3 vom Circuit de Barcelona-Catalunya