Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
29 Tage vor
By motogp.com

Kann Alex Marquez in Assen seinen vierten Sieg in Folge hole

Der neue WM-Führende sieht nahezu unschlagbar aus. Wird er auch den Motul TT Assen dominieren?

Le Mans ist eine ganz andere Strecke als die in Mugello und Mugello ist anders als Katalonien. Und doch hat ein Mann sie alle dominiert: Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS). Er ist jetzt mit sieben Punkten Tabellenführer, trotz einem Nuller in Jerez ohne eigenes Verschulden und in Barcelona hat er bewiesen, dass er es vom sechsten Startplatz aus ebenfalls schaffen kann. Ist er noch aufzuhalten?

Die schlechte Nachricht für seine Rivalen ist, dass jeder der drei Siege in Folge - etwas, was er noch nie zuvor geschafft hat - mit viel zeitlichem Vorsprung beendet wurden und bei der Pressekonferenz nach dem Rennen in Katalonien hat er selbst gesagt, dass er keine Fehler gemacht hat. Bis jetzt waren die einzigen Siege in Folge in seiner Meisterschaftssaison 2014 in Katalonien und Assen, damals in der Moto3™.

Support for this video player will be discontinued soon.

In 10 min: Moto2™ Highlights vom Katalanisch Grand Prix

Die gute Nachricht ist, dass sich im Nu alles ändern kann. Es ist eine angespannte Angelegenheit - wie Lorenzo Baldassarri (Flexbox HP 40) beweist. Sein Vorsprung zu Beginn der Saison hat sich vorerst verflüchtigt. Aktuell auf dem vierten Gesamtrang liegend und einem dritten DNF in sieben Rennen, geben ihm genügend Motivation den Spieß wieder herumzudrehen. Aber Marquez wird, ebenso wie Tom Lüthi (Dynavolt Intact GP) - der Mann, der in der Gesamtwertung der Nummer 73 am nächsten kommt und ein Fahrer mit einer soliden Bilanz in Assen - ein große Hürden auf dem Weg des Italieners sein. Auch Jorge Navarro (Beta Tools Speed ​​Up) ist nach wie vor in Form und Speed ​​Up war in der vergangenen Saison Zweiter in den Händen von Fabio Quartararo.

Der Kampf hört jedoch nicht bei einer Handvoll Namen auf. Augusto Fernandez (Flexbox HP 40) hat einiges an Tempo zu bieten, Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP) will am Renntag ebenso das Tempo halten, Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) kann im Kampf um den Rookie of the Year bestens überzeugen… kann KTM zurückschlagen? Die Liste geht aber noch weiter. Im Laufe der Saison gewöhnen sich alle immer mehr in die neue Ära der Moto2™.

Es gibt auch einen Lokalmatador in der Startaufstellung, den die Zuschauer anfeuern können: Bo Bendsneyder (RW Racing GP), der in dieser Saison bereits einige Punkte gesammelt hat und der TT Circuit Assen könnten ein guter Austragungsort für weitere Punkte sein.

Support for this video player will be discontinued soon.

Was hat Moto2™ in Barcelona getestet?

Erlebe am Sonntag, dem 30. Juni, ein weiteres spannendes Kapitel in der Moto2™ vom TT Circuit Assen und sieh, ob Marquez seinen Schwung halten kann.

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Empfehlungen