Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
11 Tage vor
By motogp.com

Wer wird am Sachsenring die WM-Punkte in der Moto2™ holen?

Lüthi führt nach dem letzten Rennen vor der Sommerpause. Kann der Schweizer seinen Vorsprung ausbauen?

Nach einem weiteren dramatischen Moto2™ -Rennen gibt es einen weiteren neuen Tabellenführer, nachdem Tom Lüthi (Dynavolt Intact GP) in der Zwischenklasse die Tabellenführung übernommen hat. Diesmal war es kein Podium, aber nach dem Sturz von Xavi Vierge (EG 0,0 Marc VDS) genau vor dem Schweizer, sodass dieser abweichen musste, ist sein vierter Platz in Assen beeindruckend und haben ihm  wertvolle Punkte gebracht. Ein Meister der Beständigkeit - Lüthi hat gezeigt, dass es sich auf jeden Fall auszahlt alle Punkte mitzunehmen, die man kriegen kann. Kann er jetzt vor der Sommerpause darauf aufbauen?

Ein niederländisches Drama! Die Führenden der Moto2™ Meisterschaft crashen raus!

Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) wird wahrscheinlich der motivierteste Fahrer in der Startaufstellung sein - mit Ausnahme der Lokalmatadore. Er wird alles tun, um sich Lüthi in den Weg zu stellen. Es war jetzt das zweite Mal, dass er in dieser Saison aus dem Rennen gerutscht ist. Die Tatsache, dass er nur sechs Punkte von der Spitze entfernt ist, ist ein Beweis für seine starke Form. Brad Binder (Red Bull KTM Ajo) hat die Spitzengruppe aufmerksam verfolgt, bis der Südafrikaner am Hebel zog. Die Zehntel schienen ihm mühelos abzufallen. Marquez scheint dennoch am Renntag der Mann zu sein, der die Nase vorn hat.

Das Pech kann jedoch jeden treffen, und der Zusammenstoß kam dem Anstifter, Lorenzo Baldassarri (Flexbox HP 40), noch teuer zu stehen. Jetzt hofft er auf eine schnelle Wende in Deutschland. Ein vierter DNF in acht Rennen bedeutet, dass er in der Gesamtwertung hinter seinen Teamkollegen Augusto Fernandez abrutscht und eine ordentliche Menge an Punkten benötigt, um Lüthi und Marquez wieder einzuholen. Der Italiener hat das nötige Tempo, jetzt muss er es mit Bedacht vorbereiten. Rein rechnerisch kann Baldassarri in Deutschland nicht die Führung übernehmen, aber er kann sich mit Sicherheit wieder heranpirschen.

#DutchGP: Moto2™ Rennen

Dann ist da noch Brad Binder. Der Südafrikaner ist eine bekannte Größe, und scheint mit Leichtigkeit dahin zurückgekehrt zu sein, wo er hingehört. Oft hat er beeindruckt und ist ein ernstzunehmender Konkurrent. Könnte es für KTM nach einer schwierigen ersten Saisonhälfte für das österreichische Werk ein solider Wendepunkt sein? Binder ist zwar ein gutes Stück von der Spitze entfernt, könnte aber das Leben von Marquez, Lüthi und Baldassarri ziemlich erschweren. Und er hat letztes Jahr den deutschen GP gewonnen…

Der Mann, der gerade Assen gewonnen und sich direkt in den Kampf gestürzt hat, ist allerdings etwas weiter weg. Bevor die Saison begann, hätten nur wenige Leute Geld auf Augusto Fernandez (Flexbox HP 40) gesetzt, der bis zum Sommer seinen ersten Grand Prix gewinnt, aber er war einer der beeindruckendsten Fahrer des Jahres. Ein erstes Podium in Jerez, während er sich immer noch von einer Verletzung erholt hat, eine erste Pole in Katalonien und von da an rückte ein Sieg immer näher, aber die Möglichkeit in die Realität umzusetzen, ist nie einfach. Fernandez hat aber genau das getan. Mit einem Sieg in der Tasche bringt ihn auf den Weg vom schwarzen Schaft zum beständigen Spitzenreiter. Vielleicht sogar Titel-Herausforderer? Ein paar Rennen mehr sollten uns eine Antwort geben.

Moto2™ Top 3 analysieren die Action in Assen

Wenn all das für Lüthi noch nicht reicht die Bedrohung zu erkennen, gibt es noch mehr Herausforderer. Jorge Navarro (Beta Tools Speed ​​Up) machte einen Fehler in Assen. Luca Marini (Sky Racing Team VR46) holte ein weiteres Podium, Remy Gardner (ONEXOX TKKR SAG Team) stand auf der Pole und Sam Lowes (Federal Oil) Gresini Moto2)…aber es gibt noch einen Kontrahenten, der ein Wörtchen mitreden will - Lüthi’s Teamkollege Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP). Obwohl der Deutsche es in Assen nicht so leicht hatte, stand er zuvor auch schon auf der Pole-Position und auch auf dem Podium. Wird er auf heimischem Boden wieder mitmischen können? Jonas Folger (Petronas Sprinta Racing), der erneut Khairul Idham Pawi ersetzen wird, fuhr auf dem Sachsenring sogar schon auf das Podium der MotoGP™. Ein Fehler und eine Ausfahrt über den Kies in Assen kosteten ihn die Chance, seine Verbesserungen zu zeigen.

#GermanGP: Moto2™ Rennen

Nach dem totalen Krieg von Assen wird der Sachsenring sicherlich interessant sein. Schalte am Sonntag, dem 7. Juli, für den HJC Helmets Motorrad Grand Prix Deutschland ein, während sich die Moto2™ auf einen weiteren Showdown vorbereitet.

Alle Info’s und Tickets für den HJC Helmets Grand Prix Deutschland findet ihr unter www.adac.de/motogp oder an den Tageskassen rund um den Sachsenring. Ihr benötigt noch einen Parkplatz direkt am Ring?  Dann schlagt schnell zu und meldet Euch unter 03723/ 49 99 68 oder per Mail an pro-sachsenring@t-online.de

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Empfehlungen