Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
13 Tage vor
By motogp.com

Stefan Dörflinger wird zur MotoGP™ Legende

Der in Deutschland geborene Schweizer wurde auf dem Sachsenring in die MotoGP™ Legends Hall of Fame aufgenommen

Der vierfache Weltmeister Stefan Dörflinger wurde in einer Zeremonie beim HJC Helmets Motorrad Grand Prix Deutschland als MotoGP™ Legende ausgezeichnet und nimmt seinen Platz unter den ganz Großen ein. Dörflinger gewann 1982 und 1983 die 50ccm-Weltmeisterschaft und wurde 1984 der erste 80ccm-Weltmeister, den er im folgenden Jahr verteidigte.

Dörflinger hatte eine lange und erfolgreiche Karriere, in der er 1973 zum ersten Mal im Grand Prix-Fahrerlager antrat. Beim Grand Prix von Jugoslawien holte er in dieser Saison sein erstes Podium, bevor er im folgenden Jahr weitere Top-Fünfer holte und wurde fortan ein bekanntes Gesicht in der Startaufstellung. 1975 stand er beim Großen Preis von Spanien und beim Großen Preis der Nationen erneut auf dem Podium.

Support for this video player will be discontinued soon.

Stefan Dörflinger: Die Karriere einer Legende im Video

1976 nahm er eine neue Herausforderung an, als er sowohl an der 50ccm- als auch an der 125ccm-Weltmeisterschaft teilnahm, was er für einen Großteil seiner Karriere auch weiterhin tat. Als regelmäßiger Top-Finisher fuhr Dörflinger mehr Podestplätze ein - einschließlich seines ersten 125ccm-Podiums im Jahr 1979 -, bevor er 1980 in der 50ccm-Klasse die oberste Stufe erreichte.

Nachdem er im ersten Jahr konstant unter die Top-Position fuhr, begann das Jahr 1981 für den Schweizer mit einem Sieg. Doch erst 1982 holte Dörflinger seinen ersten Titel und gewann auf dem Weg zur Krone die ersten drei Rennen der Saison. In der folgenden Saison verteidigte er den 50ccm-Titel und holte sich drei weitere Siege.

1984 brach eine neue Ära mir der 80er-Weltmeisterschaft an und Dörflinger hatte  sofort Erfolg. Gleich beim ersten Mal stand er auf dem Podium und sein erster Sieg in der neuen Kategorie war nicht weit entfernt. Beim Großen Preis von Österreich begann das Trio. Ein weiterer Sieg später in der Saison trug zu seinen Erfolgen bei und er wurde der erste 80ccm-Weltmeister.

Wie zuvor in der 50ccm-Klasse verteidigte Dörflinger die Krone und wurde erneut ein Champion. Damit sicherte sich der Schweizer mit vier Titeln in Folge seinen Platz in den Geschichtsbüchern.

Support for this video player will be discontinued soon.

Stefan Dörflinger wird zur MotoGP™ Legende

Seinen letzten Sieg in der 80ccm-Klasse feierte er 1988, und sein letztes Podium erreichte er beim Grand-Prix-Rennen im darauffolgenden Jahr in derselben Klasse, als er auch Zweiter in der Meisterschaft wurde. Seine letzte Wettkampfsaison war 1990, was es zu einer unglaublich langen Karriere machte, die stolze 18 Jahre umfasste, in denen er insgesamt 18 Grand-Prix-Siege verbuchen konnte.

Dörflinger reiht sich in eine lange Liste von Größen ein, die zu MotoGP™ Legenden gemacht wurden, darunter Giacomo Agostini, Mick Doohan, Geoff Duke, Wayne Gardner, Mike Hailwood, Daijiro Kato, Eddie Lawson, Anton Mang, Angel Nieto, Wayne Rainey, Phil Read und Jim Redman, Kenny Roberts, Jarno Saarinen, Kevin Schwantz, Barry Sheene, Marco Simoncelli, Freddie Spencer, Casey Stoner, John Surtees, Carlo Ubbiali, Alex Crivillé, Franco Uncini, Marco Lucchinelli, Randy Mamola, Kork Ballington, Dani Pedrosa und der verstorbene Nicky Hayden.

Klicke auf den unteren Button, um eine Galerie mit den besten Fotos aus Dörflingers Karriere zu sehen!

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen