Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
15 Tage vor
By motogp.com

Aprilia "plant etwas ganz anderes" für die Zukunft

Der technische Leiter Romano Albesiano sprach während der Pressekonferenz am Freitag in Brünn über die Pläne von Aprilia für 2020

Romano Albesiano, technischer Leiter des Aprilia Racing Teams Gresini, gab bekannt, dass der italienische Hersteller „etwas ganz anderes plant“ für künftige RS-GP MotoGP™ -Maschinen.

Man kann mit Sicherheit sagen, dass Aprilia die erhofften Ergebnisse für diese Saison nicht erreicht hat, und Albesiano sprach während der Hersteller-Pressekonferenz am Freitag mit den Medien, an der auch Vertreter von Suzuki und Honda teilnahmen über den neuen Weg, den das Werk fortan einschlagen will.

Support for this video player will be discontinued soon.

Die bisherige Saison: Aprilia - Der Kampf um die Konstanz

"Ehrlich gesagt haben wir den Schritt, auf den wir warten, noch nicht getan", sagte Albesiano hinsichtlich der Ergebnisse von 2019. „Mit Aleix Espargaro erreichen wir durchschnittliche Ergebnisse. Wir haben 3 DNFs mit Aleix, wenn wir ohne diese DNFs würden wir uns in den Top Ten bewegen. Mit Andrea Iannone kämpfen wir immer noch mit der Anpassung des Fahrers mit dem Motorrad, was keine leichte Situation ist. Wir haben viel Arbeit geleistet, das Motorrad hat sich in Bezug auf den Motor, dass Fahrwerk, Gewicht und Aerodynamik erheblich verbessert. “

Albesiano besprach dann, was Aprilia für 2020 in der Pipeline hat: „Wir planen mit Sicherheit für die Zukunft etwas ganz anderes als das, was wir jetzt haben. Wir haben in vielen Bereichen die Grenze unserer Lösung gefunden und uns diesmal entschlossen, einen wirklich großen Schritt für die nächste Saison zu machen. “

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Empfehlungen