Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
23 Tage vor
By motogp.com

Bulega führt FP3 an, während Di Giannantonio weiterhin an de

Die Italiener machen ernst als in Brünn gemischte Bedingungen vor dem Qualifying für aufregende Action sorgte

Nachdem es über Nacht geregnet hatte, heute Morgen sogar stark, war die Rennstrecke im Automotodrom Brno nass, trocknete aber in der Moto2™ FP3-Session langsam ab. Eine trockene Linie auf der 5,4 km langen Strecke bedeutete, dass die Streckenbedingungen von gestern nicht allzu weit entfernt waren. Nicolo Bulega (SKY Racing Team VR46) übernahm die Führung vor Lorenzo Baldassarri (FLEXBOX HP 40) und Augusto Fernandez (FLEXBOX HP 40). Fabio Di Giannantonio (HDR Heidrun Speed ​​Up) führt das Moto2™ -Feld dank seiner Freitagszeit vor dem heutigen Nachmittag an.

Die Action begann sofort, aber viele Fahrer kehrten sofort in die Boxengasse zurück, um von nassen Reifen auf trockene Reifen umzusteigen. Dies zeigte, dass sich die Bedingungen schneller verbesserten als erwartet. Es war ein ereignisreiches Unterfangen auf der Strecke mit trockenen Reifen. Der Südafrikaner Steven Odendaal (NTS RW Racing GP) wurde brutal über seine NTS-Maschine geworfen , nur um dann mit beiden Beinen neben der Maschine zu landen, ähnlich wie Randy Mamola in Misano im Jahr 1985.

Als sich die Streckenbedingungen weiter verbesserten, kamen die Fahrer innerhalb von zwei Sekunden auf die gestrigen Zeiten heran. Zu Mitte der Session lag Nicolo Bulega (SKY Racing Team VR46) an der Spitze, wechselte sich in die Führung mit Xavi Vierge (EG 0,0 Marc VDS) und Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) hin und her. Die Positionskämpfe eskalierten und so wurde die Zeitenliste mehrfach bunt durchmischt.

Nach Odendaals Parade kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Sam Lowes und Mattia Pasini (Tasca Racing Scuderia Moto2) auf der Strecke. Die beiden Fahrer stießen in Kurve 1 aneinander. Beide Fahrer blieben jedoch sitzen und konnten ihr Training fortsetzen.

In den letzten Minuten der Session gab es viele Veränderungen an der Spitze. Eine Vielzahl von Fahrern und Herstellern kämpften um die Spitzenpositionen. Xavi Vierge war der erste der führenden Fahrer, der eine Zeit fuhr, die besser war als die von gestern, obwohl am Ende niemand Nicolo Bulega (SKY Racing Team VR46) bezwingen konnte. Lorenzo Baldassarri (FLEXBOX HP 40) fuhr in der Schlussphase des FP3 auf den zweiten Platz, zeigte ein starkes Tempo und erreichte den vierten Platz in der Kombination, wobei sein Teamkollege Augusto Fernandez den dritten im FP3, aber den sechsten in der Gesamtwertung belegte.

Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP) wurde Vierter in der Session und bestätigte sein Top-5-Tempo vom Freitag. Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) vervollständigte die Top-5 im FP3 und fuhr seine persönliche Bestzeit auf den 11. Gesamtrang. Fabio Di Giannantonio (HDR Heidrun Speed ​​Up) war nur 14. in der Session, geht aber als Führender in das Qualifying, da er in der Kombination an der Spitze der Zeiten stand.

Mit mehr Regen am Nachmittag könnte es ein ereignisreiches Moto2™ -Qualifying werden, da noch kein Fahrer die neuen Moto2™ -Maschinen bei Regen in Brünn gefahren ist.

Top 10 FP3:

  • 1. Fabio Di Giannantonio (Beta Tools Speed Up) 2:01.695
    2. Nicolo Bulega (SKY Racing Team VR46) + 0.035
    3. Tetsuta Nagashima (ONEXOX TKKR SAG Team) + 0.063
    4. Lorenzo Baldassarri (FLEXBOX HP 40) + 0.096
    5. Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP) + 0.190
    6. Augusto Fernandez (FLEXBOX HP 40) + 0.191
    7. Tom Lüthi (Dynavolt Intact GP) + 0.207
    8. Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) + 0.268
    9. Jorge Navarro (Beta Tools Speed Up) + 0.278
    10. Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) + 0.283

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Empfehlungen