Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
14 Tage vor
By motogp.com

Arbolino unterbietet im FP3 die schnellste Runde aller Zeite

Nachdem der Italiener die Pole in Brno holte, beweist er mit einem neuen Moto3™-Rundenrekord auf dem Red Bull Ring seine gute Form

Tony Arbolino von den VNE Snipers löste Joan Mir’s bisher beste Moto3™ -Runde auf dem Red Bull Ring von 2016 ab, indem er mit einer 1:35,778 eine unglaubliche halbe Sekunde schneller fuhr. Am Ende war der Italiener 0,520 Sekunden schneller als alle anderen, mit seiner gewaltigen Rundenzeit beim myWorld Motorrad Grand Prix von Österreich.

Der italienische und niederländische GP-Sieger, der erst vor sieben Tagen in Brünn die dritte Pole-Position des Jahres eingefahren hat, ist nach seiner FP3-Heldentaten der klare Favorit für die vierte Pole-Position des Jahres 2019. Jaume Masia von Bester Capital Dubai schien auch unter Mir’s Runde von 2016 zu liegen, aber die letzte Runde des Spaniers wurde gestrichen, weil er das Streckenlimit überfahren ist. Statt nun auf der Zeitliste auf dem zweiten Platz zu sitzen, liegt er nur auf dem 16. Platz und muss im Q1 kämpfen. Der zweite Platz ging daher an John McPhee von Petronas Sprinta Racing.

Lorenzo Dalla Porta und Marcos Ramirez von Leopard Racing sicherten sich ihre die Plätze im Q2, nachdem sie das FP3 als Dritter bzw. Vierter beendet hatten. Niccolo Antonelli von SIC58 Squadra Corse vervollständigte die Top 5, über sechs Zehntelsekunden Rückstand auf Landsmann Arbolino.

Ai Ogura (Honda Team Asia) sicherte sich einen Platz im Q2, was für den japanischen Fahrer umso wichtiger ist, nachdem er gestern im FP2 wegen rücksichtslosen Fahrens eine Strafe von 12 Startplätzen erhalten hatte. Der schnellste Mann des Freitags, Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46), wurde Achter vor Kaito Toba vom Honda Team Asia.

Tatsuki Suzuki von SIC58 Squadra Corse war der einzige Fahrer unter den Top Ten, der sich seit gestern nicht verbessern konnte, dennoch liegt er mit dem neunten Platz im Q2 vor dem WM-Favorit Aron Canet vom Sterilgarda Max Racing Team auf P10.

Top 10 kombiniert:
1. Tony Arbolino (VNE Snipers) – 1:35.778
2. John McPhee (Petronas Sprinta Racing) + 0.520
3. Lorenzo Dalla Porta (Leopard Racing) + 0.567
4. Marcos Ramirez (Leopard Racing) + 0.575
5. Niccolo Antonelli (SIC58 Squadra Corse) + 0.636
6. Ai Ogura (Honda Team Asia) + 0.693
7. Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) + 0.719
8. Kaito Toba (Honda Team Asia) + 0.801
9. Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) + 0.860
10. Aron Canet (Sterilgarda Max Racing Team) + 0.877

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Empfehlungen