Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
23 Tage vor
By motogp.com

Miller verlängert mit Pramac Racing für 2020

Der Australier hat mit seinem derzeitigen Team eine Verlängerung um ein Jahr abgeschlossen und wird 2020 wieder auf einer Ducati sitzen

Nach zahlreichen Spekulationen über seine Zukunft beim Grand Prix von Österreich hat Pramac Racing heute angekündigt, dass der derzeitige Fahrer Jack Miller auch im Jahr 2020 im Team bleiben wird.

In der nächsten Saison werden Miller und Pramac Racing bereits die dritte Saison zusammenarbeiten. Der Australier hatte 2019 eine großartige Saison an Bord seiner GP19-Maschine. Der 24-Jährige hat sich in den Top Sechs beständig behauptet. Nachdem er in der dritten Runde in Austin sein erstes Trockenwetter-Podium geholt hatte, fuhr Miller einen tollen Ritt, um sein zweites Podium der Saison beim tschechischen GP zu holen.

Und für 2020 wird Miller zusammen mit Teamkollege Francesco Bagnaia eine GP20 fahren - genau wie die Werksfahrer Andrea Dovizioso und Danilo Petrucci.

Jack Miller: „Ich bin sehr froh, diese Einigung erzielt zu haben. Pramac Racing ist ein Team, in dem ich mich von Anfang an wohl gefühlt habe, und die Beziehung zu Ducati ist sehr eng. Ich werde wieder das offizielle Motorrad zur Verfügung haben und mein Bestes geben, um so großartige Ergebnisse zu erzielen. Ich möchte Ducati und meinem Team für die tolle Arbeit danken, die sie bisher geleistet haben.“

Francesco Guidotti - Team Manager: „Unser Hauptziel ist es, junge Fahrer zu fördern und ihnen die Möglichkeit zu geben, eines Tages das Ducati-Werksmotorrad zu fahren. Jack beweist großes Talent und seine aktuelle Position in der Fahrerwertung ist eine Bestätigung dafür. Wir sind stolz darauf, ihn auch in der nächsten Saison bei uns zu haben, und wir werden uns weiterhin auf unsere Arbeit konzentrieren, um 2019 noch bessere Ergebnisse zu erzielen.“

Paolo Ciabatti - Sportdirektor von Ducati Corse: „Wir freuen uns sehr, mit Pramac Racing eine Vereinbarung getroffen zu haben, die es unserem werksunterstützten Team ermöglicht, im nächsten Jahr Desmosedici GP 20-Bikes für Jack und Pecco einzusetzen. Es ist das erste Mal, dass Ducati vier identische Motorräder in der MotoGP hat, zwei für das Werks-Ducati-Team und zwei für Pramac Racing: Diese außergewöhnliche Anstrengung wird uns helfen, mehr Informationen zu sammeln und zu teilen und den Entwicklungsprozess zu verbessern, mit dem Ziel noch bessere Ergebnisse einzufahren und so einen fairen und positiven Wettbewerb unter unseren Fahrern zu fördern. Wir freuen uns sehr, dass Jack nächstes Jahr mit uns weitermachen wird, da er seit seinem Eintritt 2018 kontinuierliche Fortschritte erzielt hat, und wir möchten Pramac Racing für sein anhaltendes Engagement für Ducati danken. “

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Featers, exklusiver Interviews und klassischer Rennen