Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
5 Tage vor
By motogp.com

Airbagsicherheit: Analyse des Quartararo - Dovi Sturzes

Nachdem das Yamaha und Ducati Duo in Silverstone einen schweren Sturz erlitten hatte, enthüllte Alpinestars ihre 'Tech-Air'-Daten

Motorradrennen sind eine gefährliche Sportart. Dorna Sports, FIM und IRTA arbeiten jedoch unermüdlich daran, die MotoGP™ so sicher wie möglich zu machen, und der gewaltige Unfall zwischen Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) und Andrea Dovizioso (Ducati Team) ist ein gutes Beispiel dafür, wie ein Sicherheitsairbag - angebracht an den Lederkombis der Fahrer - verhindert, dass sie ernstere Verletzungen erleiden.

Sieh den Crash von Quartararo & Dovizioso aus allen Winkeln

Ein Anbieter von Rennkombis ist Alpinestars, die sowohl von Quartararo als auch von Dovizioso eingesetzt wird. Jetzt veröffentlichte Alpinestars Daten über die Auswirkungen des Sturzes der beiden Fahrer. Rookie Sensation Quartararo war der erste Fahrer, der zu Boden ging. Das „Tech-Air“ -System des Franzosen war 60 Millisekunden vor dem ersten Aufprall auf den Asphalt in Betrieb.

Wie wir dann wissen, blieb Dovizioso keine Ausweichmöglichkeit, als er mit Quartararo’s Yamaha kollidierte. Die "Tech-Air" des Italieners löste noch nicht aus, als Dovi auf die Yamaha traf, erkannte jedoch, dass "DesmoDovi" kurz vorher, dass er mit dem Boden in Berührung kommen würde und löste 150 Millisekunden vor dem Aufprall aus.

Zu Beginn der Saison 2018 waren Airbagsysteme in allen Kategorien obligatorisch. Auch wenn sie nicht immer verhindern, dass Fahrer Verletzungen davontragen, konnten Quartararo und Dovizioso höchstwahrscheinlich vor weiteren Verletzungen bewahrt werden. Eine fantastische Technologie, die das Rennen sicherer macht.

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Funktionen, exklusiver Interviews und klassischer Rennen