Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
3 Tage vor
By motogp.com

Rodrigo führt das FP3 bei seinem Comeback in Misano an

Titelanwärter Aron Canet wird im Q1 vom SIC58 Squadra Corse Duo Niccolo Antonelli und Tatsuki Suzuki unterstützt

Gabriel Rodrigo von Kömmerling Gresini Moto3 fuhr die bislang schnellste Leichtgewichtsrunde des Wochenendes, um sicherzustellen, dass er vor dem Qualifying beim Grand Prix von San Marino die Nase vorn hat. Der Argentinier ist seit dem Großen Preis von Deutschland nicht mehr gefahren, sieht aber nach seiner Rückkehr von einer Verletzung sofort wieder konkurrenzfähig aus.

Rodrigo beendete die Session über drei Zehntelsekunden vor dem WM-Protagonisten  Lorenzo Dalla Porta (Leopard Racing) mit einer 1:42.127, nur eine Viertelsekunde von Jorge Martin’s Rundenrekord entfernt. Dalla Porta wurde von seinem Teamkollegen bei Leopard Racing, Marcos Ramirez, auf dem dritten Platz verfolgt.

Jaume Masia von WWR war die beste KTM auf dem vierten Platz, bevor John McPhee von Petronas Sprinta Racing die ersten fünf Plätze abrundete. Filip Salac (RedoxPruestel GP) beendete genau eine halbe Sekunde hinter Rodrigo auf dem sechsten Platz und lag vor dem italienischen Duo um Andrea Migno von WWR und Celestino Vietti vom SKY Racing Team VR46, die auf dem siebten und achten Platz landeten.

Tony Arbolino von VNE Snipers blieb in den Top 10 und sicherte sich einen Platz im Q2. Dasselbe gilt jedoch nicht für Teamkollegen Romano Fenati, der auf der 23. Position der kombinierten Wertung endete und daher im Q1 starten muss. Dennis Foggia (SKY Racing Team VR46) rundete die Top 10 ab, ebenso wie Kazuki Masaki (BOE Skull Rider Mugen Race) und Ai Ogura (Honda Team Asia).

Der Pacesetter vom Freitag, Albert Arenas von Sama Qatar Angel Nieto, war der einzige Mann in den Top 14, der seine Rundenzeit vom FP1 oder FP2 nicht verbessern konnte, was zum Teil auf einen Sturz in der Mitte des Trainings zurückzuführen war. Sergio Garcia (Estrella Galicia 0,0) und Ayumu Sasaki (Petronas Sprinta Racing) fielen ebenfalls aus und konnten sich dadurch nicht verbessern, was bedeutete, dass sich das Paar mit dem Q1 zufrieden geben muss.

Jakub Kornfeil (RedoxPruestel GP) belegte den letzten Platz im Q2 auf Kosten des Titelprotagonisten, Aron Canet vom Sterilgarda Max Racing Team, der die Session als 15. beendete. Der Mann, der derzeit Zweiter in der Meisterschaft ist, muss heute neben dem SIC58 Squadra Corse-Duo Niccolo Antonelli und Tatsuki Suzuki um einen Platz im Q2 kämpfen.

Top 10 kombiniert:
1. Gabriel Rodrigo (Kömmerling Gresini Moto3) 1:42.127
2. Lorenzo Dalla Porta (Leopard Racing) + 0.343
3. Marcos Ramirez (Leopard Racing) + 0.424
4. Jaume Masia (WWR) + 0.468
5. John McPhee (Petronas Sprinta Racing) + 0.490
6. Filip Salac (Redox PrüstelGP) + 0.501
7. Andrea Migno (WWR) + 0.513
8. Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) + 0.520
9. Tony Arbolino (VNE Snipers) + 0.565
10. Dennis Foggia (SKY Racing Team VR46) + 0.583

Klicke hier für die Ergebnisse!

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Funktionen, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Empfehlungen