Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
29 Tage vor
By motogp.com

"Fabio ist nächstes Jahr einer der Hauptkonkurrenten"

Nach einem weiteren hitzigen Kampf weiß der neue 8-fache Champion, dass Quartararo eine ernsthafte Bedrohung für den Titel 2020 ist

Der zweite PTT Thailand Grand Prix war ein weiteres Epos. Marc Marquez (Repsol Honda Team) gewann seine achte Grand Prix-Weltmeisterschaft mit einem sensationellen neunten Sieg im Jahr 2019, aber es gab noch eine andere Geschichte: Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) wachsende Rivalität mit Marquez erreicht beim ThailandGP einen neuen Höhepunkt.

Marquez: "Fabio ist einer der Hauptkonkurrenten für das nächste Jahr"

In Bezug auf die Meisterschaft dreht sich 2019 alles um Marquez. Die Statistiken lügen nicht. Allerdings hat der neue Yamaha-Pilot in seiner Rookie-Saison die Königsklasse im Sturm erobert, und Marquez weiß, dass Quartararo in der nächsten Saison ein Titelanwärter sein wird. Daran besteht kein Zweifel. Quartararo hat in diesem Jahr alle überrascht und nachdem er Marquez in Misano und jetzt in Thailand auf die Palme getrieben hat, hat 2020 das Zeug zu einem schillernden Titelkampf.

"Fabio ist einer der Hauptkonkurrenten für das nächste Jahr", kommentierte Marquez, nachdem er gerade zum achtfachen Weltmeister gekrönt worden war. „Er fährt die Yamaha sehr gut. Er nutzt immer die ganze Strecke aus. Er findet einen Weg, die Kurvengeschwindigkeit sehr, sehr hoch zu halten. Er macht den Unterschied.“

In 15min: MotoGP™ Highlights vom Chang International Circuit

„Heute profitierten wir jedoch von unserem starken Motor auf den beiden Hauptgeraden. In T3 und T4 war er jedoch viel schneller. Wenn man mehr Drehmoment hat, verliert man Grip. Wenn man mehr Grip hat, verliert man Drehmoment. Dies ist ein Kompromiss, aber  wir haben es am bestens gemeistert, weil wir am beständigsten dieses Jahr waren.“

Aber fühlt sich Quartararo bereit? Yamaha gab dem 20-jährigen 500 U/min mehr auf dem Chang International Circuit und mit dem erhofften verbesserten YZR-M1 für 2020 wird "El Diablo" eine Herausforderung im Kampf um Siege sein.

„Wir werden uns bereiter fühlen. Dieses Jahr ist unser Anfängerjahr. Wir kennen die meisten Tracks bereits. Wenn wir in Valencia ankommen, werden wir noch den Test haben und natürlich werden wir in Qatar bereit sein. In diesem Jahr lag ich bereits auf P5 und das Qualifying habe ich gemeistert und war noch nicht bereit. Also werde ich mich nächstes Jahr sicher bereit fühlen “, sagte Quartararo nach dem GP von Thailand. "Natürlich werde ich versuchen, ihn herauszufordern, aber es ist immer noch nicht unser Hauptziel, um die Meisterschaft zu kämpfen."

Quartararo: "Mein Ziel ist es, Weltmeister zu werden"

Dank eines fünften Podiums des Jahres liegt Quartararo nur noch zwei Punkte hinter seinem Landsmann und neunmaligen Weltmeister Valentino Rossi (Monster Energy Yamaha MotoGP) in der Meisterschaft. Wer hätte zu Beginn der Saison gedacht, dass dies nach der 15. Runde der Fall sein würde? Kaum jemand.

Bei vier verbleibenden Rennen im Jahr 2019 würde ein erster MotoGP™ -Sieg dem ohnehin schon zuversichtlichen Franzosen das gewisse Etwas in die Winterpause und das Jahr 2020 mitgeben. Marquez sollte in der nächsten Saison eine Reihe von Konkurrenten für den Titel auf der Liste haben: Andrea Dovizioso (Ducati Team), Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP), Alex Rins (Team Suzuki Ecstar), um nur einige zu nennen, aber Quartararo wird einer von ihnen sein, wenn nicht der Wichtigste.

Das Überholmanöver zum Weltmeistertitel in Thailand

Steht Marquez gegen Quartararo Runde 3 in Japan, Australien, Malaysia oder Valencia an? Lass es uns hoffen.

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen