Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
24 Tage vor
By motogp.com

Kann Canet in Motegi einen weiteren Berg bezwingen?

Eine weitere Portion Pech in Buriram hat den Spanier erneut ins Hintertreffen geraten lassen

Aron Canet (Sterilgarda Max Racing Team) hat mit seinem Sieg im MotorLand Aragon die Lücke zu Meisterschaftsführer Lorenzo Dalla Porta (Leopard Racing) auf nur zwei Punkte verkürzt- dann hatte der Spanier in Buriram aber wieder etwas mehr Pech. Nach einem weiteren Nullen in Thailand und einem zweiten Platz von Dalla Porta, sind wir wieder bei 22 Punkten, sodass sich die Schlacht nach Japan vertagt. 

Die schlechte Nachricht für Canet ist, dass Dalla Porta letztes Jahr auf dem Twin Ring Motegi gewonnen hat, aber die gute Nachricht ist, dass er selbst einige Top-5-Ergebnisse vorweisen kann, obwohl dies schon ein paar Jahren her ist. Er weiß auch, dass er pushen muss, wenn er auf Nummer sicher gehen will, aber mit höherem Einsatz kann auch eine höhere Belohnung erzielt werden. Reichen vier Rennen aus, um sich wieder an den Italiener heran pirschen zu können? Angesichts des Verlaufes des bisherigen Jahres scheint noch alles möglich.

Tony Arbolino (VNE Snipers) braucht unterdessen noch mehr Glück. Nachdem der Italiener in Thailand unter einem Armproblem gelitten hat und wie Canet an Boden verloren hat, steht er kurz vor der Krise, sollte sich nicht bald etwas ändern. Arbolino bräuchte einen Sieg und die Gunst seiner Konkurrenten wie Albert Arenas (Gaviota Angel Nieto Team), Marcos Ramirez (Leopard Racing) und John McPhee (Petronas Yamaha SRT)...

Das Rennen in Japan motiviert die Lokalmatadore jedoch zusätzlich und sie könnten am Wochenende ein großes Mitspracherecht haben. Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) ist der jüngste japanische Sieger in der Klasse und wurde auch in Buriram vom Drama überrascht, sodass er Vollgas geben wird, um in Motegi mehr heraus zu holen, aber Kaito Toba (Honda Team Asia) wird seinen zweiten Grand Prix der Saison gewinnen wollen. Ayumu Sasaki (Petronas Sprinta Racing) könnte einer der anderen sein, die es zu beobachten gilt, aber auch der beeindruckende Rookie Ai Ogura (Honda Team Asia) sollte man im Auge behalten - er hatte in diesem Jahr einige beeindruckende Ergebnisse und sogar ein erstes Podium.

Der Motul Grand Prix von Japan ist eine wichtige Etappe in der Meisterschaft in dieser Saison, aber auch für die Lokalmatadore steht eine Menge auf dem Spiel. Wer wird die Nase vorne haben? Sei am Sonntag, den 20. August um 12:00 Uhr Ortszeit (GMT +9) einfach dabei, um zu sehen, in welche Richtung sich die WM entwickelt.

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Empfehlungen