Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
12 Tage vor
By motogp.com

Navarro holt sich trotz einsetzendem Regen die Moto2™-Pole

Der Spanier fuhr auf Phillip Island die beste Zeit vor Binder und Marini, während sich die Bedingungen ständig ändern

Zum ersten Mal seit Le Mans startet Jorge Navarro (Beta Tools Speed Up) dank einer 1:33.565 im Moto2™ Q2  von der Pole Position beim Pramac Generac Australian Motorcycle Grand Prix . In den letzten fünf Minuten des Trainings begann es sogar noch zu regnen, wodruch Brad Binder (Red Bull KTM Ajo) und der Q1-Absolvent Luca Marini (SKY Racing Team VR46) die erste Reihe vervollständigten.

Beim GP in Australien regnete es am Samstag immer wieder in kurzen Schüben, aber während des 15-minütigen Moto2™ Q2 konnten die Fahrer einige trockene Rundenzeiten fahren. Die erste Messlatte wurde von Marco Bezzecchi von Red Bull KTM Tech 3 gesetzt, aber als die Fahrer auf der kalten und windigen Phillip Island Strecke langsam das Selbstvertrauen gewannen, änderte sich die Pole-Position ständig. Der Meisterschaftsführende Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) war in der Anfangsphase Spitzenreiter, bevor Marini mit nur 0,004 Sekunden Vorsprung ihm den Rang ablief.

Moto2™ Q2: Verpasse nicht den Kampf um die Pole

Die Bereiche "Persönliche Bestzeit" und "Sessionbestzeit" leuchteten bei allen auf, aber niemand war schneller als Navarro. Der Speed Up-Fahrer holte sich die vorläufige Pole-Position um 0,3 Sek., nachdem Binder gerade zuvor den ersten Platz belegt hatte. Das war absolut perfektes Timing denn knapp fünf Minuten vor Ende des zweiten Qualifyings fiel im ersten Teil der Rennstrecke starker Regen. Dies setzte allen Hoffnungen ein Ende, die Zeit nochmal zu verbessern, und bedeutete, dass Navarro 2019 zum dritten Mal auf der Pole-Position stand. Er selbst, der zweitplatzierte Binder und der dritte Marini können Marquez an diesem Wochenende davon abhalten, den Titel zu erringen. Fabio Di Giannantonio schaffte es, die zweite Beta Tools Speed Up-Maschine unter die ersten vier zu bringen, während der Rookie auf P4 nur 0,002 Sekunden hinter der ersten Reihe landete. Der Free-Practice-Pacesetter Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) hatte auf eine erste Pole gehofft, aber das Wetter hat ihm einen Strich durch die Rechnung gemacht. Trotzdem hat der amtierende Moto3™ -Weltmeister eine große Chance, sein zweites Podium in Folge aus der Mitte der zweiten Reihe zu holen, seine zweitbeste Qualifikationsposition des Jahres. Der Titelfavorit fuhr im Q2 die siebtschnellste Zeit, aber dank des sechstschnellsten Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2), der wegen unverantwortlichen Fahrens im Q2 vom Ende der Startaufstellung starten muss, rückt Marquez in die zweite Reihe vor.

Der Phillip-Island-Spezialist Jesko Raffin (NTS RW Racing GP) hatte ein fantastisches Q2 und wird die dritte Reihe für das Zwischenklasserennen am Sonntag anführen. Dies ist mit Abstand das beste Qualifying des Jahres für den Schweizer Fahrer. Bezzecchi wird vom achten Platz aus das Rennen starten und steht vor Iker Lecuona (monday.com American Racing) und dem Schweizer Tom Lüthi (Dynavolt Intact GP). Lüthi, Marquez’ engster Herausforderer in der Meisterschaft, braucht einen guten Start von P10, um die Nummer 73 in Australien zu schlagen.

Am Sonntag erwartet uns in Australien ein eventuell Meisterschaftsentscheidendes Rennen. Es ist Marquez’ erster Matchball der Saison, aber drei seiner Rivalen stehen in der ersten Reihe. Schalte um 13:20 Uhr (GMT + 11) live rein, um das Moto2™ -Rennen zu verfolgen.

Moto2™ Q1 aus Down Under: Wer schafft es noch ins Q2?

Top 10:
1. Jorge Navarro (Beta Tools Speed Up) – 1:33.565
2. Brad Binder (Red Bull KTM Ajo) + 0.321
3. Luca Marini (SKY Racing Team VR46) + 0.369
4. Fabio Di Giannantonio (Beta Tools Speed Up) + 0.371
5. Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) + 0.376
6. Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) + 0.476 **
7. Alex Marquez (Marc VDS EG 0,0) + 0.571
8. Jesko Raffin (NTS RW Racing GP) + 0.678
9. Marco Bezzecchi (Red Bull KTM Tech 3) + 0.685
10. Iker Lecuona (monday.com American Racing KTM) + 0.692

** Grid Strafe 

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Empfehlungen