Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
22 Tage vor
By motogp.com

Granado stürmt zur E-Pole, Cup-Führender Ferrari auf P2

Der Brasilianer fährt die schnellste Runde des Wochenendes, um sich die letzte E-Pole von 2019 zu sichern

Eric Granado (Avintia Esponsorama Racing) fuhr die schnellste FIM Enel MotoE™ -Weltcup-Runde des Wochenendes und holte sich beim Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana die E-Pole. Der Tabellenführer im Pokal, Matteo Ferrari (Trentino Gresini MotoE) und der Schnellste aus den Freien Trainings, Bradley Smith (One Energy Racing) werden für die Rennen 1 und 2 in der ersten Reihe neben dem Brasilianer stehen.

Nachdem die ersten acht Fahrer eine Runde auf dem Circuit Ricardo Tormo absolviert hatten, war es Jesko Raffin (Dynavolt Intact GP), der mit einer 1:41,218 einen Vorsprung von 0,8 Sekunden vor Sete Gibernau (Join Contract Pons 40) herausgefahren hat. Xavier Simeon (Avintia Esponsorama Racing) verpasste es nur knapp, schloss die Lücke zu Raffin aber auf 0,192 Sekunden. Hector Garzo (Tech 3 E-Racing) fand im letzten Split Zeit, um sich auf den vorläufigen zweiten Platz zu setzen. Dann kam Granado - und es war ein Wahnsinn. Nach drei Zwischenzeiten lag der Avintia-Fahrer 0,4 Sekunden vor Raffin und nach der Linie unglaubliche 0,666 Sekunden! Eine teuflische Runde von Granado - die Beste des gesamten Wochenendes - machte den verbleibenden beiden Fahrern zu schaffen: keine geringeren als Cup-Führer Ferrari und Titelanwärter Smith.

MotoE™ E-Pole in Valencia

Ferrari war der erste, der im Freien Training den zweiten Platz belegte. Könnte der Doppelsieger aus Misano seine Energica Ego Corso auf die E-Pole setzen? Die Antwort war nein, aber seine Runde war gut genug, um auf Platz zwei zu fahren, 0,3 hinter Granados P1-Runde. Smith war an der Reihe. Könnte der britische Fahrer seine erste E-Pole der Saison beanspruchen? Die Nummer 38 war im ersten Sektor um 0,2 Sek. schneller, was Smith einen Boost gar, aber am Ende war Smith zwar in der Lage, 0.085 schneller als Raffin zu fahren, um sich in die erste Reihe zu stürzen - aber zur E-Pole reichte es nicht. Dennoch hat auch er beiwesne, war stark er ist und es wird sich herausstellen, wie entscheidend das für Samstag und Sonntag sein könnte.

Granado, Ferrari, Smith - zwei der Top-Drei in der Titeljagd stehen in der ersten Reihe, der Zweitplatzierte Garzo startet von P5. Der erste MotoE™ -Titel wird an diesem Wochenende entschieden, aber entscheidet schon Rennen 1 darüber, welches am Samstag um 16:15 Uhr Ortszeit (GMT + 1) beginnt. Verfolge es LIVE auf motogp.com!

Top 10:
1. Eric Granado (Avintia Esponsorama Racing) – 1:40.615
2. Matteo Ferrari (Trentino Gresini MotoE) + 0.341
3. Bradley Smith (One Energy Racing) + 0.581
4. Jesko Raffin (Dynavolt Intact GP) + 0.666
5. Hector Garzo (Tech 3 E-Racing) + 0.775
6. Xavier Simeon (Avintia Esponsorama Racing) + 0.858
7. Niccolo Canepa (LCR E-Team) + 1.427
8. Sete Gibernau (Join Contract Pons 40) + 1.504
9. Alex de Angelis (Octo Pramac MotoE) + 1.611
10. Josh Hook (Octo Pramac MotoE) + 1.793

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Empfehlungen