Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
19 Tage vor
By motogp.com

Ramirez schnappt sich im Moto3™ FP3 den ersten Platz

Der Spanier führt vor Dalla Porta, nachdem beide spät angriffen, um an einem kalten Morgen in Valencia P1 und P2 zu belegen

Marcos Ramirez von Leopard Racing startet als Schnellster in die Moto3™ -Qualifikation beim Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana. In seiner vorletzten fliegenden Runde verbesserte sich der spanische Teamkollege Lorenzo Dalla Porta um 0,029 Sek. auf eine 1:39,492. Aron Canet (Sterilgarda Max Racing Team) verbesserte sich auch im dritten Freien Training und beanspruchte Rang drei für sich.

Ein sehr kalter Morgen in Valencia bedeutete, dass die Fahrer der Leichtgewichtsklasse nicht in der Lage waren, von Anfang an zu attackieren, um ihre Freitagszeiten zu verbessern. Die Gesamtwertung war sehr stagnierend, mit Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) als einziger Verbesserer auf P15 mit 15 verbleibenden Minuten. Die Sonne schien und die Strecke kam langsam auf Temperatur. Als die verbleibende Zeit auf die 10-Minuten-Marke abrutschte, fuhren einige Fahrer schneller als am Freitag. Can Öncü (Red Bull KTM Ajo), Tony Arbolino (VNE Snipers) und Canet waren diese Fahrer in den Top 14, und drei Minuten vor dem Ende war klar, dass allen nur noch eine letzte Runde blieb, um sich vor dem Moto3™-Qualifying zu beweisen.

Fast das gesamte Feld raste aus der Boxengasse, aber Ramirez und Dalla Porta von Leopard Racing nicht. Als Ramirez Dalla Porta auf der Strecke verfolgte, ließen die himmelblauen Maschinen ordentlich Gummi auf de Asphalt und fuhren auf die Plätze 1 und 2, um den Freitagspaceetter Jaume Masia (Mugen Race) zu verdrängen. Canet fand auch Zeit und schoss auf P3, wobei Arbolino und John McPhee (Petronas Sprinta Racing) die anderen Fahrer in den Top 10 waren, die am am Samstagmorgen schneller fahren konnten.

Hinter den ersten Dreien liegen Masia, mit Sergio Garcia (Estrella Galicia 0,0), Wildcard-Pilot Xavier Artigas (Leopard Impala Junior Team) und Romano Fenati (VNE Snipers), die dank ihrer FP2-Zeiten bequem in den Top 10 sitzen. Arbolino und McPhee nehmen P8 und P9 ein, während Andrea Migno (Mugen Race) die Top-10 komplettiert bevor es an diesem Nachmittag im letzten Qualifying um alles geht.

Öncü und Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) stürzten in ihren letzten fliegenden Runden, als sie auf Verbesserungen hofften. Beide Fahrer blieben unverletzt, müssen aber im Q1 um 12:35 Uhr Ortszeit (GMT + 1) antreten.

Top 10:
1. Marcos Ramirez (Leopard Racing) – 1:39.492
2. Lorenzo Dalla Porta (Leopard Racing) + 0.029
3. Aron Canet (Sterilgarda Max Racing Team) + 0.065
4. Jaume Masia (Mugen Racing) + 0.120
5. Sergio Garcia (Estrella Galicia 0,0) + 0.189
6. Xavier Artigas (Leopard Impala Junior Team) + 0.364
7. Romano Fenati (VNE Snipers) + 0.403
8. Tony Arbolino (VNE Snipers) + 0.435
9. John McPhee (Petronas Sprinta Racing) + 0.462
10. Andrea Migno (Mugen Race) + 0.466

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen