Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
3 Tage vor
By motogp.com

Der Qatar Test bestätigt, dass 2020 äußerst eng sein wird

Eine halbe Sekunde deckt die sechs Hersteller am Ende der Tests in Qatar ab, wodurch wir uns jetzt auf eine spannende Saison freuen dürfen

Die MotoGP™ Vorsaison-Tests für 2020 sind nun offiziell beendet und es ist sicher zu sagen, dass wir uns auf eine Knallersaison vorbereiten dürfen, wenn man die Wintertests betrachtet. Nur drei Zehntel teilten die sechs Hersteller in Sepang und nur eine halbe Sekunde trennte sie in Qatar, wobei Pacesetter Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) und Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) auf P19 gerade mal eine Sekunde voneinander getrennt sind.

After the Flag - Tag 3 vom Qatar Test

Der erfahrenste von allen, Valentino Rossi (Monster Energy Yamaha MotoGP), war beim Qatar-Test der zwölftschnellste. Nach Tag 3 äußerte sich der neunfache Weltmeister zur Wettbewerbsfähigkeit des Feldes der Königsklasse für die Saison 2020.

"Es ist unglaublich, weil 15 Fahrer von nur ungefähr einer halben Sekunde getrennt sind. Es ist wie in der Moto2! Das ist sehr gut für die Meisterschaft und für die Fans, die die Rennen verfolgen werden, da es eine große Balance zwischen verschiedenen Fahrern und Motorrädern zu geben scheint. “ 

Das war's! Alle Info's vom letzten Tag des Qatar-Tests...

Vor dem Eröffnungsabend auf dem Losail International Circuit scheinen Yamaha und Suzuki einen Vorteil gegenüber den anderen zu haben. Der einzige Nicht-Yamaha oder Suzuki-Pilot unter den ersten sechs war Jack Miller von Pramac Racing, aber das könnte sich ändern, sobald wir den Renntag erreichen. Trotz einer schwierigen Vorsaison scheint Honda an Tag 3 in Qatar etwas gefunden zu haben, um ihre Probleme in den Griff zu bekommen - wir können den achtfachen Champion Marc Marquez (Repsol Honda Team) und Crutchlow niemals außer Acht lassen. Auch Ducati sah bei ihren Rennsimulationsläufen sehr stark aus. KTM und Aprilia werden auch um Top-Positionen kämpfen wollen, nachdem sie großartige Pakete zusammengestellt haben. Könnten wir also wirklich von Anfang an einen Sechs-Kampf aller Hersteller sehen?

Alberto Puig äußert sich zu den anhaltenden Problemen

Die Show beginnt am Freitag, dem 6. März, bevor das Eröffnungsrennen des Jahres am Sonntag, dem 8. März, unter den Flutlichtern von Qatar stattfindet. Die Aufregung und Vorfreude auf den GP von Qatar steigt und Du kannst jede Trainingssession, Qualifikation und die Rennen mit dem MotoGP™ VideoPass verfolgen. Melde Dich noch heute an, solltest Du dies noch nicht getan haben!

Möchtest Du mit all den Vorsaison-Tests und der eigentlichen Saison 2020 up to date bleiben? Dann aboniere schon jetzt den VideoPass für die komplette Saison!