Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
9 Tage vor
By motogp.com

"Ich wollte es wirklich gern" - Lorenzo ohne Wildcard

Der fünfmalige Weltmeister sprach darüber, wie er beim Grand Prix von Katalonien 2020 sein Yamaha-Comeback feiern wollte...

Monster Energy Yamaha schockierte die MotoGP™-Welt, als sie den fünfmaligen Weltmeister Jorge Lorenzo nur wenige Monate nach seinem Rücktritt als brandneuen Testfahrer bekannt gaben. Sobald die Nachricht veröffentlicht wurde, war nur eine Frage in aller Munde: Wird Lorenzo als Wildcard-Pilot auftreten? Diese Frage wurde Anfang März beantwortet, als Yamaha und Lorenzo bekannt gaben, dass er beim Grand Prix von Katalonien 2020 als Wildcard antreten wird.

Lorenzo enthüllt sein Ziel als Yamaha-Testfahrer

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie dürfen Wildcards im Jahr 2020 nicht teilnehmen. Während des Instagram Live mit dem Spanier nach seinem virtuellen MotoGP™-Sieg beim Großen Preis von Großbritannien am Sonntag gab Lorenzo jedoch zu, dass er tatsächlich "ein bisschen erleichtert", dass er sein offizielles Yamaha-Comeback nicht unter den gegenwärtigen Umständen geben muss. Es ist klar, dass Lorenzo verzweifelt versucht, wieder Rennen für das Werk zu fahren, das ihm geholfen hat, seine drei Titel in der Königsklasse zu gewinnen, aber nur, wenn er das Gefühl hat, wettbewerbsfähig zu sein.

"Es wurde beschlossen, dass Wildcards nicht teilnehmen dürfen", sagte der 33-Jährige. "Auf der einen Seite bin ich traurig, weil ich dieses Rennen wirklich gern fahren wollte, aber auf der anderen Seite bin ich auch ein bisschen erleichtert, weil ich ohne Tests vor diesem Rennen nicht glaube, dass ich dazu in der Lage gewesen wäre." Ich glaube nicht, dass es eine gute Idee gewesen wäre, ohne vorherigen Test direkt auf die Rennstrecke zu gehen und zu versuchen, einen Wildcard-Einsatz zu fahren und wettbewerbsfähig zu sein. Ich denke nicht, dass dies möglich sein könnte. Ich bin traurig, weil ich es gut und richtig machen wollte, indem ich das Motorrad vor dem Wettkampf teste und mich gut fühle. Aber es ist vermutlich besser, wenn wir vorerst darauf verzichten."

"Im Moment muss ich sehen, wann der nächste Test sein wird. Yamaha prüft, wo und wann der nächste Test stannfinden kann. Ich habe neulich gesehen, dass KTM in Spielberg getestet hat, hoffentlich können wir so bald wie möglich einen Test fahren, vielleicht in Motegi oder auf einer anderen Strecke. Ich hoffe wirklich bald zu testen, weil ich in Sepang viel Spaß mit meinem Motorrad hatte. Es waren wirklich schöne Tage mit meinem Team und ich kann es kaum erwarten, wieder aufzusteigen. "

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen