Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
24 Tage vor
By FIM CEV Repsol

Wo kann man die FIM CEV Repsol im Jahr 2020 verfolgen?

Erfahre jetzt, welch unglaubliche Reichweite die FIM CEV Repsol auf der ganzen Welt haben wird, wenn die Saison 2020 in Estoril startet

Die FIM CEV Repsol hat kürzlich den Kalender für 2020 bekannt gegeben und es sind nur noch wenige Tage bis zum Saisonbeginn auf dem Circuito do Estoril und dem Autodromo Internacional do Algarve, die Anfang Juli mit zwei Rennwochenenden hintereinander den Startschuss bilden.

Fans dürfen leider noch nicht an die Strecke kommen, um die Meisterschaft zu verfolgen, aber sie können sich aus der ganzen Welt einschalten, wenn die FIM CEV Repsol in dieser Saison ihre Rennen fährt - denn Dank einer unglaublichen Anzahl von Sendern und Partnern, sorgen wir gemeinsam dafür, dass die Meisterschaft weltweit ausgestrahlt wird.

Von der FIM CEV Repsol bis zur Moto2™ Weltmeisterschaft

In Europa zeigen Rundfunkveranstalter die FIM CEV Repsol auf dem gesamten Kontinent. In Spanien bietet DAZN das OTT-Streaming der FIM Moto3™ Junioren-Weltmeisterschaft, der Moto2™ Europameisterschaft und des Hawkers European Talent Cup an. In Italien überträgt der TV-Sender SKY Italy die FIM Moto3™ JWCh und Moto2™ ECh im ganzen Land. Großbritannien und Irland können sich auf die nächste Generation von MotoGP™-Weltmeistern bei BT Sport mit einer ausführlichen Berichterstattung über die FIM Moto3™ JWCh, Moto2™ ECh und HETC freuen, und Zuschauer in Frankreich können die unglaublichen Rennen über dieselben drei Klassen auf Canal + verfolgen - im Fernsehen und über die Seite CANAL+ SPORT Dailymotion.

Eurosport hält die Niederlande über die Rennaction der FIM Moto3™ JWCh, Moto2™ ECh und HETC auf dem Laufenden. Der Eurosport Player zeigt ebenfalls alle drei Klassen. Und in Portugal - Austragungsort der beiden Eröffnungsrunden im Jahr 2020 - können Fans die drei Klassen auf SportTV verfolgen. Wenn dies noch nicht ausreicht, erstreckt sich die Abdeckung dank motorsport.com auch über Europa hinaus und erhöht so die Reichweite der FIM CEV Repsol bis nach Kanada.

Indonesien kann sich über die FIM CEV Repsol-Berichterstattung informieren und seine Heimhelden über OTT-Streaming auf Mola TV verfolgen. Edgesport bietet die Überttragung für eine Reihe anderer Länder in ganz Asien an. Dazu gehören Kambodscha, China, Hongkong, Indien, die Mongolei, Myanmar, Papua-Neuguinea, eine Reihe pazifischer Inseln, Salomonen, Thailand und Vietnam - zusätzlich zur Berichterstattung in Europa und im Nahen Osten in Abu Dhabi, Belgien, den Niederlanden und der Slowakei und der Tschechischen Republik.

Für den Rest der Welt bieten sowohl Burnout als auch der offizielle YouTube-Kanal der FIM CEV Repsol Live-Streaming der FIM Moto3™ JWCh, Moto2™ ECh und HETC an. In einigen Gebieten wird man die Action erst verspätet auf YouTube ansehen können. Neben dem Live-Streaming der Rennen bietet der offizielle FIM CEV Repsol-Kanal auch eine erstaunliche Auswahl an Highlights, Interviews und vielem mehr, die Fans weltweit genießen können.

Die Saison beginnt vom 4. bis 7. Juli auf dem Circuito do Estoril. Vergiss also nicht einzschalten! Und komme einige Tage später wieder, wenn die zweite Runde auf dem Autodromo Internacional do Algarve stattfindet.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!