Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
17 Stunden vor
By FIM CEV Repsol

Auf zur zweiten Runde der FIM CEV Repsol nach Portimao

Die zweite Runde beginnt nur sechs Tage nach dem dramatischen Saisonauftakt in Estoril...

Nachdem wir über 200 Tage auf die Rückkehr der FIM CEV Repsol gewartet haben, ist die gute Nachricht, dass wir nur noch sechs weitere auf die zweite Runde warten müssen, mit dem Rennen am Montag, dem 13. Juli, auf dem Autodromo Internacional do Algarve in Portimao. Nach ihren Doppelsiegen in der Moto2™ -Europameisterschaft und im Hawkers European Talent Cup werden sowohl Yari Montella (Team Ciatti Speed ​​Up) als auch David Alonso (Openbank Aspar Team) zuversichtlich sein, ihre beeindruckende Form fortzusetzen, während Xavi Artigas (Leopard Impala Junior Team) sich zweifellos einem weiteren harten und engen Kampf gegenüber sehen wird, nachdem er den Sieg in der FIM Moto3™ Junioren-Weltmeisterschaft mit nur 0,003 Sekunden Vorsprung errungen hat.

Der erste Mann, der sich an Artigas rächen wollen wird, ist Pedro Acosta von der MT-Foundation 77, dem der Debüt-Sieg in FIM Moto3™ Jr WCh nur knapp verweigert wurde. Außerdem kann man Adrian Fernandez von der Laglisse Academy nicht weniger außer Acht lassen, nachdem der kleine Fahrer in der FIM Moto3™ Jr WCh mit dem dritten Platz in Estoril auf dem Podium stand. Das letzte Mal, dass die FIM CEV Repsol die portugiesische Rennstrecke besuchte, war im Jahr 2016, als nur zwei der aktuellen FIM Moto3™ Jr WCh-Piloten ebenfalls am Start waren: Gerard Riu vom AGR Team und Kazuki Masaki von der Laglisse Academy. Kann sich Riu nach einem Sturz aus der Spitzengruppe in Estoril zurückkämpfen und kann der japanische Pilot sein Top-Ten-Ergebnis in Estoril sichern, während er nach zwei Jahren in der WM seine Anpassung an diese Serie fortsetzt?

Montella wird in Portimão in der Moto2™ ECh zweifellos eine härtere Herausforderung vor sich haben. Insbesondere Niki Tuuli vom Team Stylobike will sich gegen den Italiener durchsetzen, nachdem er in beiden Saisoneröffnungsrennen gezwungen war, ihm hinterher zu fahren. Lukas Tulovic von Kiefer Racing kehrte im ersten Rennen hervorragend in die Klasse zurück, bevor er aus dem zweiten Rennen ausfiel als er sein zweites Podium des Tages verfolgte. Kann der Deutsche in Portimao wieder vorn mitmischen? In der Superstock 600 beeindruckte Fermin Aldeguer (FAU55 Tey Racing) viele mit einem zweifachen Top10-Finish und zwei Siegen in Estoril. Wer kann den Kampf am Montag gegen den talentierten Teenager antreten?

David Alonso war ein weiterer herausragender Leistungsträger in Estoril, sein Openbank Aspar Teamkollege, Ivan Ortola, wird froh sein, dass er nur sechs Tage Zeit zum grübeln hat, was ihn die zwei Long-Lap-Strafen gekostet haben könnte. Die Rookie-Sensationen Angel Piqueras (Estrella Galicia 0,0 Talent Team) und Adrian Ferrandez (Cuna De Campeones) werden nach ihren ersten Podestplätzen zweifellos um den Sieg kämpfen wollen, während Zonta Van Den Goorbergh vom Team Superb keine weitere Motivation benötigt, nachdem er auf dem Weg zum Podium die Info bekam, dass er tatsächlich nur Vierter geworden war.

Rennplan (GMT + 1)

11:00 Rennen 1 - Moto2™ ECh
12:00 Rennen 1 - HETC
13:00 Rennen 1 - FIM Moto3™ Jr WCh
14:00 Rennen 2 - Moto2™ Ech

Wie immer sorgen eine unglaubliche Anzahl von Sendern und Partnern dafür, dass das FIM CEV Repsol weltweit ausgestrahlt wird.