Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
19 Tage vor
By motogp.com

Jerez-Test: Viñales und Quartararo verdrängen Marc Marquez

Das Yamaha-Duo stürzte am Nachmittag den amtierenden Champion von der Spitzenposition. Die Top 15 lag weiterhin innerhalb einer Sekunde

Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) beendet den MotoGP™ Jerez-Test am Mittwoch dank einer 1:37.793 am Nachmittag ganz oben auf der Zeitliste. Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) holte sich den zweiten Platz, da beide Yamahas bei den steigenden Nachmittagstemperaturen schneller fuhren. Der dritte Platz ging an Marc Marquez (Repsol Honda Team), nachdem seine Zeit vom Morgen seine persönlich beste des Tages blieb.

Support for this video player will be discontinued soon.

Die MotoGP™-Action ist zurück! Verpasse nicht die ersten Runden aus Jerez

Die Höchsttemperatur auf der Strecke, die am Mittwoch in Jerez gemessen wurde, betrug 57 Grad. Die Nachmittagssession fand zu einem ähnlichen Zeitpunkt statt, zu dem das Rennen am Sonntag stattfinden wird, was für die Fahrer wichtig ist, um sich mit ihren Maschinen an die Hitze zu gewöhnen und die richtigen Reifen zu wählen.

Die morgendliche Session verlief ohne Drama, doch zu Beginn der zweiten Session stieß Aleix Espargaro's Aprilia auf ein Problem. Alex Marquez (Repsol Honda Team) und Danilo Petrucci (Ducati Team) rutschten anschließend in Kurve 11 auf etwas Flüssigkeit aus. Die Fahrer bleiben zum Glück unverletzt, aber die Konsequenz waren die roten Flaggen.

Support for this video player will be discontinued soon.

Öl bringt die Tests in Jerez vorübergehend zum Erliegen

Als die Session wieder aufgenommen wurde, war Marc Marquez der Mann, den man schlagen musste, denn er saß 0,7 Sekunden vor seinem nächsten Rivalen in einer vermeindlich komfortablen Position. Die Probleme mit dem HRC-Motorrad 2020 scheinen beseitigt worden zu sein, und die Nummer 93 war stark wie eh und je, aber Quartararo überholte den achtfachen Weltmeister in den kombinierten Zeiten um 0,030 Sekunden. Weniger als fünf Minuten vor Ende der Session schoss Viñales mit einem Zenthel Vorsprung an die Spitze. Nur 0,148 Sekunden trennten das führenden Trio am Ende des Tages.

Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) holte auf seiner GSX-RR den 4. Platz, während alle anderen bis hin zu Teamkollege Joan Mir auf P9 ihre Zeiten am Nachmittag nicht verbessern konnten. Valentino Rossi (Monster Energy Yamaha MotoGP) landete auf P5 und Aleix Espargaro zeigte auf der Aprilia eine weitere gute Leistung mit P6, einen Hauch vor Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) und Jack Miller (Pramac Racing). Hinter Mir rundete Francesco Bagnaia (Pramac Racing) die Top 10 ab, die alle innerhalb von 0,624 Sekunden lagen.​

Support for this video player will be discontinued soon.

"Den Sound habe ich in dieser Zeit wirklich vermisst"

Insgesamt konnten von den 22 Fahrern am Nachmittagnur 10 schneller fahren. Dazu gehörte Andrea Dovizioso (Ducati Team), der nur zwei Wochen nach dem Bruch seines linken Schlüsselbeins wieder seine Runden wie ein Uhrwerk drehte. Der Italiener beendete den Tag auf P15, 0,986 hinter der Zeit von Viñales, aber wir können nicht viele Schlussfolgerungen aus der Action am Mittwoch ziehen, denn der eigentliche Test beginnt am Freitagmorgen.

Wie gut tat es, die MotoGP™-Bikes wieder auf der Strecke zu sehen? Jetzt steigt die Vorfreude auf das Freie Training am Freitag und den Rest des Wochenendes ins unermessliche, während wir uns auf den Gran Premio Red Bull de España einstellen. Mit dem VideoPass kannst du jede Sekunde der Action aus allen vier Klassen verfolgen und vergiss nicht, dein MotoGP™ Fantasy-Team einzurichten, solltest Du dies noch nicht getan haben!

Top 10 kombiniert:
1. Maverick Viñales (MotoGP von Monster Energy Yamaha) - 1: 37,793
2. Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) + 0,118
3. Marc Marquez (Repsol Honda Team) + 0,148
4. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) + 0,400
5. Valentino Rossi (MotoGP von Monster Energy Yamaha) + 0,429
6. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) + 0,492
7. Cal Crutchlow (LCR Castrol Honda) + 0,520
8. Jack Miller (Pramac Racing) + 0,555
9. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) + 0,587
10. Francesco Bagnaia (Pramac Racing) + 0,624

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!