Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
19 Tage vor
By motogp.com

Marc Marquez dominiert FP1 in gewohnter Manier

Die MotoGP™ kehrte in Jerez extrem wettbewerbsfähig zurück – 1,3 Sekunden trennen das gesamte Fahrerfeld!

Über vier Monate mussten wir uns gedulden, um die MotoGP™-Fahrer wieder auf der Strecke zu sehen, aber das warten auf das erste Rennen beim Gran Premio Red Bull de España hat sich bereit snach dem FP1 gelohnt. Marc Marquez (Repsol Honda Team) war mit einer 1:37.350 am schnellsten, aber das erzählt noch nicht einmal die Hälfte der Geschichte. Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) und Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) lagen weniger als ein Zehntel hinter dem amtierenden Weltmeister. Das gesamte Feld war nur 1,3 Sekunden voneinander entfernt.

Als die MotoGP™-Fahrer ihre eigentliche Saison 2020 begannen, war es Jack Miller (Pramac Racing), der am schnellsten in die erste Session startete, wobei Viñales und Marc Marquez, der ein anderes HRC-Chassis testete, unter den ersten drei saßen. Der größte Teil der Action fand jedoch in den letzten 10 Minuten des FP1 statt, als die Fahrer frischen Gummi aufzogen, um eine möglichst gute Zeit zu erreichen, wobei die Temperaturen im FP2 weiter steigen sollten.

Die Nummer 93 mit Teamkollege Alex Marquez im Schlepptau war der erste Mann, der die Messlatte anhob - der Spanier schlug Millers Zeit um mehr als eine halbe Sekunde. Der amtierende Moto2™ -Weltmeister schoss anschließend auf Zeitbildschirmen vom letzten auf den siebten Platz, bevor Miller und Crutchlow sich weiter verbesserten. Dies war jedoch nur der Anfang. Als Iker Lecuona (Red Bull KTM Tech3) sich vom letzten auf P7 schon, war das ein verräterisches Zeichen dafür, wie eng beieinander das Feld der Königsklasse im Jahr 2020 ist. Viñales wurde dann Zweiter, nur 0,024 Sekunden hinter Marquez' schnellster Zeit, aber so ganz schaffte es eben niemand, mit der Nummer 93 mitzuhalten.

Hinter dem führenden Trio stand Andrea Dovizioso (Ducati Team), nur zwei Wochen nachdem er sich das linke Schlüsselbein gebrochen hatte. Für den führenden Ducati-Fahrer war es eine starke Session. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) und Miller beendeten die Session ebenfalls innerhalb von zwei Zehnteln auf die Spitze. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) schnappte sich P7 vor drei KTM-Maschinen in Form von Pol Espargaro (Red Bull KTM Factory Racing), dem bereits erwähnten Lecuona und Brad Binder (Red Bull KTM Factory Racing).

Was für ein Auftakt beim Gran Premio Red Bull de España. Wenn sich diese extreme Konkurrenzfähigkeite über das ganze Wochenende durchzieht, solltest Du auf keinen Fall eine Millisekunde verpassen. Das MotoGP™ FP2 startet um 14:10 Uhr Ortszeit (GMT + 2) - schalte unbedingt ein!

Die Top 10 des FP1:
1. Marc Márquez - (Repsol Honda Team) - 1: 37.350
2. Maverick Viñales - (MotoGP von Monster Energy Yamaha) - +0.024
3. Cal Crutchlow - (LCR Honda Castrol) - +0,088
4. Andrea Dovizioso - (Ducati Team) - +0.121
5. Joan Mir - (Team Suzuki Ecstar) - +0,131
6. Jack Miller - (Pramac Racing) - +0,137
7. Alex Rins - (Team Suzuki Ecstar) - +0,219
8. Pol Espargaró - (Red Bull KTM Werksrennen) - +0,362
9. Iker Lecuona - (Red Bull KTM Tech3) - +0,364
10. Brad Binder - (Red Bull KTM Werksrennen) - +0,573

Sieh Dir HIER die komplette Ergebnisliste an!

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!