Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
24 Tage vor
By motogp.com

Albert Arenas gegen die Welt

Kann sich das Feld im Gran Premio Red Bull de Andalucia wehren? Wir werden es in wenigen Tagen herausfinden...

Albert Arenas (Solunion Aspar Team Moto3) hat bisher ein ziemlich gutes Jahr 2020 abgeliefert. Der Spanier hat beide Moto3™-Rennen gewonnen. Begünstigt wurde sein Meisterschaftsvorteil, da bei beiden Rennen ein anderer Fahrer hinter ihm die Linie überquerte. Jetzt gehen wir in die dritte Runde, aber der Circuito de Jerez-Angel Nieto bleibt der Austragungsort - es ist also ein vertrautes Gebiet für den Sieger und den Rest des Fahrerfeldes. Können sie sich diesmal wehren?

SpanishGP: Moto3™-Highlights

Ein Fahrer, der die Dominanz an der Spitze herausfordern könnte, war und bleibt John McPhee (Petronas Sprinta Racing). Der Schotte wurde Zweiter in Qatar und war kurz davor sich beim GP von Spanien ein weiteres Top-Ergebnis zu holen, bevor ihn eine Mischung aus Pech und Übereifer in der letzten Kurve zu Sturz brachte. Er hatte jedoch an beiden Orten die Geschwindigkeit und ist der erfahrenste Herausforderer von Arenas. Ein weiterer Pilot, der in beiden Rennen stark war, ist Ai Ogura (Honda Team Asia). Der Japaner profitierte sogar mehr von McPhees Nuller, als Meisterschaftsführer Arenas, denn nach einem zweiten Podium in zwei Rennen rückte er auf den zweiten Gesamtrang vor. Kann er dieses Wochenende mit Arenas und McPhee mithalten?

Tony Arbolino (Rivacold Snipers Team) war auch beim spanischen GP wieder an vorderster Front dabei und holte sein erstes Podium des Jahres. Er ist ein erfahrener Sieger. Er und viele derjenigen, die in der Spitzengruppe gekämpft haben, werden sich auch beim zweiten JerezGP mit nicht weniger zufrieden geben. Andrea Migno (Sky Racing Team VR46), sein Teamkollege Celestino Vietti (Sky Racing Team VR46) und Raul Fernandez von Red Bull KTM Ajo , Gabriel Rodrigo (Kömmerling Gresini Moto3), Polesitter Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse), sein Teamkollege - und ehemaliger Jerez-Sieger - Niccolo Antonelli, aller verfolgen das gleiche Ziel…

Arenas liefert atemberaubendes erstes Rennen in Jerez

Das FP1 beginnt am Freitag um 9:00 Uhr (GMT +2). Mehr Zeit, um die Maschinen abzustimmen und Verbesserungen zu finden könnte denjenigen helfen, sich gegen Arenas aufzulehnen und zu verhindern, dass der Spanier nicht auch noch das dritte Rennen in Folge gewinnt...

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen