Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
26 Tage vor
By motogp.com

Kann Nagashima den Spieß umdrehen?

Der Italiener konnte den GP von Spanien gewinnen, aber kann er auch verdoppeln?

Nach einem enttäuschenden Saisonstart in Qatar konnte Luca Marini (Sky Racing Team VR46) beim spanischen GP alles wieder gut machen. Von der Führung am Freitag bis zum Sieg am Sonntag hat Marini in der zweiten Runde der Saison ein Meisterstück abgeliefert. Jetzt fahren wir natürlich noch einmal auf dem Circuito de Jerez-Angel Nieto... es liegt also nahe, dass er versuchen wird, genau das Gleiche noch einmal zu tun.

Marini meistert ersten Moto2 Sieg des Jahres

Tetsuta Nagashima (Red Bull KTM Ajo) hingegen scheiterte bei dem Versuch, den Italiener an der Spitze zu fangen, und obwohl er in den letzten Runden des Rennens nicht ganz mithalten konnte, steigert sein zweiter Platz seinen Meisterschaftsvorteil auf 17 Punkte. Kann er mit mehr Streckenzeit Marinis Vorteil verringern? Und kann sein Teamkollege, Polesitter Jorge Martin, am Sonntag weiter vorn mitmischen? Bei ähnlichem Wetter wird sich der Red Bull KTM Ajo-Kader auf jeden Fall darauf konzentrieren, die Einstellungen zu verfeinern und die Daten zu nutzen, bevor wir wieder in den Ring zurückkehren.

Sam Lowes (EG 0,0 Marc VDS) könnte ein weiterer Fahrer sein, mit dem man rechnen muss. Der Brite startete aus der ersten Reihe, etwas, was er auch für seine zweite Saisonrunde wieder anstrebt. Aron Canet (Openbank Aspar Team Moto2) beeindruckte als Rookie erneut, indem er Fünfter wurde und nur knapp vor seinem Teamkollegen Hafizh Syahrin landete.

Moto2™ Red Bull Grand Prix von Spanien

Lorenzo Baldassarri (Flexbox HP 40) wird nachlegen wollen, nachdem er solide Punkte gesammelt hat, aber es nicht geschafft hat, einen Hattrick von Jerez-Siegen zu erzielen. Dahinter folgten jedoch schnelle Piloten, die indes nach besseren Resultaten streben. Dazu gehören Jorge Navarro (Beta Tools Speed ​​Up) , Marco Bezzecchi (Sky Racing Team VR46), Tom Lüthi (Liqui Moly Intact GP) und sein Teamkollege Marcel Schrötter, denn alle vom ersten Rennwochenende in Jerez 0 Punkte mit nach Hause genommen.

Die Moto2™ wird ab Freitag um 10:55 Uhr (GMT + 2) wieder startbereit sein.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!